4 Kommentare

  • Stephan, mich würde interessieren, wie Du ihn im Vergleich zum Tevo Tornado und CR-10 bewertest. Mich würden Werte interessieren, wie lange das Heizbett benötigt, um auf 70° zu kommen. Ob das Heizbett gerade ist und wie er an sich läuft.
    Ich habe jetzt viel gesucht, ob der große Bruder U10 auch ein 24V Heizbett hat, aber da ich es nirgends finde, gehe ich mal von 12V aus.

    Wenn die Problemchen des U20 leicht behebbar sind, dann wäre das ein Kandidat für mich. Nen Lüfter-Mod ist ja kein Hexenwerk.
    Marlin ist m.E. noch weit entfernt von einer 32Bit-Variante und Smoothieware könnte ich mir jetzt nicht so vorstellen bei den Chinesen.
    Bis jetzt sehe ich auch noch keinen Vorteil von 32 statt 8Bit bei den FDM-Druckergebnissen.
    Falls Du nochmal in die Steuerbox reinschauen magst, dann wäre es schön, wenn Du mal rausfinden könntest, was da für eine CPU drauf sitzt. Ramps Plus kenne ich mit Arduino Mega, aber ein paar Info-Brocken sagen, dass beim U20 eine Cortex-CPU drauf sitzt. Und ich dachte Mega und Cortex sind unterschiedliche Dinge. Während der Mega 16Mhz schnell ist, wäre der Cortex bei 100Mhz, aber Rechengeschwindigkeit ist ja eigentlich nicht so das Problem beim 3D-Druck.

  • Nun, einen Preis für innovative Ideen gewinnt Gearbest sicherlich nicht mit dem U20, aber das, was ich bis jetzt gesehen ist guter Standard, bzw. geringfügig verbessert zu den Ur-CR10.

    Interessant ist das Board.. Da steckt wohl ne 32bit ARM CPU drauf, was die Frage aufwirft, was für ne Firmware läuft hier eigentlich.. Auf der SD-Karte ist sie nicht. Die Anleitung auf der SD-Karte passt nicht zum Drucker.

    Im Moment druckt er gerade und.. der Bauteillüfter ist Grütze, das muss ich mal gleich an GB melden: viel zu laut und bläst direkt auf den Heizblock & Düse statt aufs Bauteil. Der Lüfter ist auf einer Skala von 1 (flüsterlerise) bis 10 (mein schlimmster Lüfter überhaupt – die DIY-Lüftung im Gästeklo) eine solide 11.

  • Wenn ich das sehe haut es mich nicht vom Stuhl. Eben ein CR-10-Nachbau! Wenn der keine Pluspunkte gegenüber dem CR-10 mitbringt, könnte Alfawise sich den Drucker sparen. Leider haben sie auch Schwachpunkte kopiert und hinzu gefügt. 24V find ich schon mal gut! Wenn das Bett ausreichend Power hat sollte das Heizproblem damit beseitigt sein. Den Filamentsensor halt ich für ein absolutes Muß und damit gut das er vorhanden ist. Das Krepp auf dem Glas des CR-10 ist eine Zumutung und die Folie find ich deutlich besser. Beim 30mm Lüfter am Hotend hab ich meine Zweifel. Den Bauteillüfter haben wir auch schon besser gesehen. Das Kabel am Druckbett braucht eine Zugentlastung. Die Steuerbox gefällt mir nicht. Im Moment scheinen die Lüfter erträglich zu sein. Das Netzteil pustet wie beim CR-10 die warme Luft in das Steuergehäuse. Hoffentlich wird das Mosfet nicht so warm wie beim CR-10. Die Display-Anordnung ist nicht optimal für meinen Geschmack. Für den Preis kann man sicher nicht meckern aber auch kein Grund für Jubelorgien. Wenn er so zuverlässig druckt wie der CR-10 ist er eine gute Alternative. Wenn er dazu beiträgt, daß Creality den CR-10 verbessert würde mich das auch freuen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.