In der EU verboten: JGAURORA – Wanhao-Nachbau in grooooß

Auch wenn Amazon.de ihn via Prime für 499 EUR für einen ausländischen Importeur versendet, stellt der Drucker laut Landesdirektion Sachsen eine „ernste Gefahr“ dar und behielt den von Ralph bestellten Drucker am Zoll ein. Keine Zollfreigabe möglich. Siehe den Verlauf in den Kommentaren.

Nachtrag: Inzwischen hat sich ein A5 doch noch zu uns verirrt, hier findet Ihr mehr zum JGAurora A5: JGAurora erste Eindrücke hier

Als bekennender Wanhao-Fanboy habe ich heute früh beim schmökern im Web den JGAurora A5 entdeckt.

Der Drucker schien sehr interessant, aber aufgrund der Problematik mit dem Zoll im Selbst-/Direktimport auch etwas heikel. Inzwischen springen Gearbest bzw. Amazon in die Bresche und liefern „ohne Zollrisiko“.

Aufbau wie der Wanhao i3 plus, aber mit einer Druckgröße von 305 x 305 x 320mm. Hier ein paar Info’s und Bilder. Leider gibt es noch keine Handbücher zum A5 beim Hersteller, so dass ich nur ein paar ungesicherte Informationen zusammentragen konnte.

Bei Amazon.de gibt es erst eine Rezension mit 5 Sternen und Bildern.

Der Drucker sieht aber vielversprechend aus.

Hersteller
Webseite www.jgaurora3d.com
Besonderheiten
(ohne Gewähr)
Abnehmbare magnetische Druckfläche
Ultrabase ähnliches Black Diamond Druckbett inzwischen
austauschbare Steppertreiber
Filamentsensor
Bowden-Extruder
farbiger Touchscreen
fast fertig zusammengebaut
 Druckgröße X 305mm x Y 305mm x Z 320mm
 Youtube Diverse Videos über den JGAurora A5

 

Als Alternative und ebenfalls neu am Markt, der frisch angekündigte Wanhao D9. Den Wanhao D9 gibt es nicht nur in 300×300, sondern auch in 400×400 und 500×500.

71 Kommentare

  • Werner Wieczorek

    Leider ist die Anleitung zum Drucker JGAURORA 5A nur in englisch und chinesisch. Kann leider beides nicht, wer kann da mit deutscher Übersetzung helfen?

  • Soviele Kommentare und jeder hat recht mit seinen Aussagen. Abschließend denke ich, dass Chinakracher, wie z.B. der Anet A8 halt ein Bausatz ist für Leute die halt schon beim bloßen Anblick und Zusammenbau wissen, dass da elektrisch gesehen ein offener und potentiell eher gefährlicher Patient vor Ihnen liegt. Da der JGAurora aber mit seinem CE Sicherheit und Komplettpaket vorgaukelt will er sich eben auf eine Stufe stellen mit Unternehmen, die deutlich länger und mehr Aufwand für die Entwicklung getrieben haben.
    Daher ist es ja mal nicht so schlecht, dass in Deutschland solche Geräte eigentlich unerwünscht sind. Sie hätten den JGAurora ja auch als Bastelsache ohne CE in den Vertrieb geben können. Bei Ultimaker und augenscheinlich auch bei Wanhao sind die CE-Zertifikate echt.
    Wie das beim Tevo Tornado oder beim Creality CR-10 ist weiss ich gar nicht. Beim creality kann ich mir es noch gerade mal so vorstellen, dass da CE gegeben sein könnte. Beim Tevo Tornado sieht das m.E. aufgrund des 230V-Heizbetts anders aus. Da glaube ich nicht an CE.
    Ich hätte den JGAurora A5 gerne bekommen, aber wie es der Zufall nunmal wolltehat der Zoll eben mein Paket rausgefischt und kräftig draufgehauen. Pech, aber kein finanzieller Schaden.
    Nun hoffe ich auf den Wanhao D9 und würde mich über Infos von den JGAurora A5-Besitzern freuen. Vielleicht habt Ihr ja Lust Eure Druckerfolge oder Infos bzw. Probleme im Forum mit uns zu teilen.

  • Kleine Warnung von Maker’s Muse!
    https://www.youtube.com/watch?v=Lt-0n95GvQo&feature=em-uploademail

    der JGAURORA scheint Probleme mit der Erdung zu haben. Zumindest hat er Leak-Voltage auf der Erde.

    • Am A5 ist das interne Netzteil mit dem Schutzleiter verbunden. Wer noch sicher gehen will kann noch aufs Gehäuse was draufziehen.

      • Das Problem bei Makers Muse lag nicht am A5, sondern an kaskadierten Netzleisten, bei denen die Erdung unterbrochen war.

        • Hier mal noch der Link zur Auflösung zum JGAurora MakersMuse Problem:

          https://www.youtube.com/watch?v=v1OuYg7AJjw

          Kurz: der JGAurora ist unschuldig, die Frage, warum der Zoll Ralphs Drucker kassiert hat ist allerdings damit wieder komplett offen. Hatte der Zöllner einfach nur nen schlechten Tag erwischt?

          Ich glaub, ich kauf mir einen und schau auch mal.

          • Ich habe da Null Erfahrung, ob man mehr als nur die recht wortkarge Info vom Zoll erhalten kann. Müsste ich mal nen Brief zum Zollamt schicken.
            Was ich im Netz nur gelesen habe, war, dass das Netzteil unsicher ist und das die Erdung nicht korrekt implementiert ist. Sonst habe ich nur Gutes über ihn gelesen, also dass er gute Ausdrucke hinbekommt.
            Ich für meinen Teil habe da lieber etwas Geduld und widme mich dem Wanhao D9. Wozu jetzt noch einen JGAurora kaufen? Stephan Du hast doch so gute Drucker. Ich melde Dich demnächst bei der 3D-Druck-Selbsthilfegruppe an… ach nee, das ist ja hier 😉

            • „Ja, Hallo, ich bin der Stephan und ich hab ein Problem, Ich hab noch keinen JGAurora.. “

              und ich wette, die Leute würden mir beipflichten: geht gar nicht 😉

              Der Wanhao reizt mich auch mehr, aber ich denke, den wird Ralph aufs Genaueste unter die Lupe nehmen und doppelt moppeln macht auch nur wenig Sinn, zumal ich eigentlich wie Du sagtest eigentlich genug ordentliche Drucker rumstehen habe.. Und aktuell 290,- über Gearbest.. naja, kann man riskieren, dauert eh Wochen, bis der da ist.

  • Regulär kostet der Drucker etwa 310EUR. Der Link in deren Artikel führt zu einem gearbest-Angebot für 410 EUR. Ich kann da keinen Unterschied (außer dem Preis) feststellen. Coupon-Code mal andersrum?

  • Also inzwischen sind wohl schon welche in Deutschland angekommen. Zumindest ist er hier auf deutsch getestet http://chinadrucker.de/jgaurora-a5/

    Von der Temperatur-Untergrenze wird dort Nichts geschrieben???

    • Regulär kostet der Drucker etwa 310EUR. Der Link in deren Artikel führt zu einem gearbest-Angebot für 410 EUR. Ich kann da keinen Unterschied (außer dem Preis) feststellen. Coupon-Code mal andersrum?

  • kann ich bilder hier einfügen?

    • In den Kommentaren gehts leider nicht mit Bildern, da such ich auch noch nach ner Lösung. Im Forum kannste direkt hochladen.

  • Update 27.12.2017:
    Laut telefonischer Auskunft von DHL: Die Überprüfung vom Zoll ergab, dass es sich
    – um ein „nicht-konformes Erzeugnis“ handelt
    – der JGAurora A5 in Verwahrung bleibt
    – nun zur Prüfung bei der Marktüberwachungsbehörde angemeldet ist.

    Was der arme Drucker schon alles durchgemacht hat und noch wird.
    Leider bekomme ich von der ersten Überprüfung keinen Befund, sondern dann erst von der zweiten.

  • Endergebnis der zweiten Bestell-Odyssey:
    Der Marketplace-Händler „LightInTheBox“ hat anstandslos und sehr schnell die Rückerstattung veranlasst. Also außer Spesen nichts gewesen. Habe ich mal wieder etwas über den Zoll gelernt.

    Irgendwas sagt mir aber, dass der JGAurora A5 trotzdem irgendwann seinen Weg nach Deutschland finden wird.

    • Das klingt nach richtig Ärger für den JGAurora A5. Wer weiß was wir auf den schönen Fotos nicht zu sehen bekommen! Währe doch interessant den Bericht zur Untersuchung vom Zoll zu lesen. Mitunter soll das ja auch sehr aufschlußreich sein.

      • Na ich habe so eine Zoll-Nummer bekommen und die vom Zoll Flughafen Leipzig sagten ich bekomme Post, in der ich mich als Importeur zwischen Vernichtung und Rücksendung entscheiden darf. Ob ich da noch genauere Informationen bekomme, was da auschlaggebend war, weiss ich nicht, aber ich bleibe dran. War auch etwas verwirrend, da ich mit zwei verschiedenen Leuten da geredet habe und der eine war so aggro-abweisend, dass ich dachte ich mach es wie bei der Hotline: einfach nochmal anrufen und siehe da, der nächste Zoller war total nett und hat es mir erklärt. Er sagte sogar, dass noch Hoffnung bestünde, dass er vielleicht doch noch durchkommt. Die sei aber gering.

    • Hab meinen jgaurora a5 sogar zollfrei bekommen. Wahrscheinlich bei den vielen Weihnachtspaketen nicht aufgefallen wo der her kam. Bin damit mehr als zufrieden. Kann den Drucker nur empfehlen!

      • Glückwunsch. Ich habe mir schon gedacht, dass der ganz gut sein könnte. Magst Du ein paar Fotos machen und die vielleicht im Forum einstellen?

      • Hallo, ich habe auch einen JGaurora A5 und kann bisher nichts negatives darüber sagen. Habe nur Probleme damit, ihn über CURA anzusteuern. Kann mir jemand sagen, welche Einstellungen ich in der CURA Software fahren muss? Vielen Dank im Voraus.

        • Moin Thorsten,

          „unser“ (ok, Ralphs) JGAurora wurde ja leider vom Zoll beschlagnahmt wegen „schwerer Sicherheitsmängel“, da können wir Dir aktuell nicht konkret helfen.

          Hast Du denn Probleme, Dich per USB mit dem Drucker zu verbinden oder klemmt es eher bei der Suche der richtigen Druckeinstellungen?

          Es gibt hier https://www.facebook.com/groups/1956391211348280/ auf FB eine kleine Nutzergruppe für die JGAuroras, eventuell bekommst Du dort besser Hilfe..

          Irgendwie ist das mit dem JGAurora doch etwas merkwürdig, vielleicht sollte ich echt selber einen holen, über Amazon oder doch über Gearbest, da wäre der Zoll aussen vor. Ich glaube, das sollte echt mal genauer angeguckt werden, was da los ist mit dem Teil. Hmmm.. Da es im Februar definitiv noch nix mit dem MK3 wird könnte ich ja..

  • Gestern habe ich auf Amazon.de den JGAurora A5 per Prime zur Vorbestellung gesehen. Heute ist das Angebot weg.

  • Tscha, der Weihnachtsmann meint es nicht so gut mit mir und dem Augora, denn der Zoll hat nach der Beschau eine Überprüfung der Produktsicherheit angeordnet. Nach freundlicher Aufklärung durch den Zoll wird jetzt die elktrotechnische Sicherheit, die Umweltverträglichkeit des Filaments und die Zertifizierungen kontrolliert. Sofern also Umwelt nicht belastet, technisch korrekt und CE-Zeichen nicht gefälscht ist, wird er mir zugeschickt. Falls da etwas deutschen Standards nicht entspricht, bekomme ich die Wahl zwischen Vernichtung oder Rücksendung an den Absender.
    Tscha, da kann ich wohl in Kürze mich mit dem Amazon-Marketplace-Händler auseinandersetzen.

    • Oh man, sowas kann man gar nicht brauchen 🙁

      Wir ham aber im Moment kein Glück irgendwie

    • Da werden Drucker mit offenen Stromanschlüssen, lockeren Steckdosen und scheuernden Kabeln ohne Zugentlastung durchgewunken und dann das. Ich glaub da will einer beim Zoll schnell noch über Weihnachten ein Auspackvideo mit Drucktest machen! Frohes Fest!

      • Lach. Ja, genau Uwe. Ich habe den Marketplace-Händler angeschrieben, denn ich kann ja das Paket nicht zurückschicken. Dabei fiel mir auf, dass bei Amazon.co.uk jetzt neuerdings bei dem Drucker folgender Satz steht „No sellers are currently delivering this item to Germany – Mainland.“
        Na tolle Wurst. War ich wohl nicht der Erste/Einzige, bei dem der Zoll das Gerät nicht weiterleiten wollte. Naja, ich mach mir bei Amazon keine Gedanken. Wird schon.
        Nun stehe ich aber schon zum zweiten Mal ohne Drucker da, der mehr Druckfläche bietet und ich will partout keinen CR-10, der so ewig benötigt bis er auf 80°C kommt.
        Tipps?

        • Klingt komisch! aber ich überlege die Isolierung an meinem Druckbett wieder zu entfernen und Glühlampen zu montieren.

        • Nen CR10 Mini, Ralph? Der ist noch groß genug und scheint mir schneller.. Ich geh mal die Zeit stoppen bis 100°C..

          Hmm.. 3 Minuten bis 60°C hatte ich ja schon gesagt, bis 100°C sinds halt trotzdem auch 11:30 Minuten. Also kein Geschwindigkeitswunder, sind halt 12V..

          • 11:30 klingt für mich wie Überschall! In der Zeit ist der normale CR-10 noch nicht auf 80°C. Damit könnte ich gut leben!

            • 24V Silikonheizmatte drunter und ein 24V Netzteil. Geht mit crimpen. Muss ja nicht 220 Netzspannung sein.

            • Du meinst mit dem ungenutzten Mosfet?

              • Da kannst normal das Mosfet nehmen, was schon drin ist.

                Du holst so ne Heizmatte 24V und ein 24V Netzteil. Das Netzteil schraubst irgendwo mit an den Rahmen oder machst ne neue Steuerbox.

                – die Heizmatte klebst unters Bett
                – Dann hängst du das Stromkabel, das von Mosfet zum 12V Netzteil geht am Netzteil ab und an das 24V Netzteil ran
                – das Kabel das vom Mosfet zum alten Heizbett geht kommt weg und statt dessen kommt das Kabel von der Heizmatte zum Mostfet
                – die Frage ist nur, wo dein Bett-Wärmesensor grad so rumhängt und ob man den eventuell woanders hin machen muss.

                Aber das ist eigentlich easy und sollte deutlich bessere Leistung bringen.

                • Wenns nen entsprechendes Bett ist müsste das auch schon so mit 24V zurecht kommen. Dann brauchste wirklich nur das neue Netzteil.

                  • Ja, habe ich auch schon oft gelesen, dass die Heizmatte nicht das Problem ist und die wohl kein Problem mit 24V haben. Fragt sich nur, ob das einer mal in Umlauf gebracht hat und internet-typisch dass dann seine Verbreitung findet. Wäre mal ein Test wert.

                    Stephan? Ich kann es am Tronxy ausprobieren. Haben nen Labornetzteil hier und jage das Ding auch gerne bis 30 Volt hoch. Ja ja ja… das mal ein test…

                    Bruzzel den TronXY 😉

                    Und wenn er das überlebt, dann bekommt er ein neues Mainboard eingebaut und eine zweite Chance

                    • Beim MK3 Heizbett weiss ich das es 24V abkann. Steht auf der Rückseite vom Heizbett was drauf?

                    • Also auf dem CR-10 Druckbett steht nichts von 24V. Mir ist bekannt, daß einige Druckbetten geteilte Heizwendeln besitzen und je nach Schaltung (Reihe oder parallel) mit 12 oder 24V betrieben werden können. Ich hatte an den zusätzlichen Einsatz der Silikonheizmatte gedacht. Zum Halten der 60 oder 80 °C genügt das Heizbett des CR-10 zum Aufheizen oder für die 100°C wird das 24V-Teil zugeschaltet.

                    • Also auf Gut Glück 24V ans Bett des CR10 dran hängen würde ich nicht. Die Betten bei denen 24V geht waren sonst immer entsprechend markiert oder hatten ungenutzte Lötpads um es in 12/24 anzuschließen. Bei meinem Mini ist beides nicht der Fall.

                      Heizmatte mit externem Netzteil und nem simplen Schalter und das Originalbett gleichzeitig beheizen muss ich zugeben, habe ich keine Ahnung, was dabei rum kommt. Müsste eigentlich gehen.

    • Ich drück dir die Daumen das es klappt.
      Mein Finanzministerium hat sich leider quer gestellt bei einem neuen Drucker ^^ Sie meinte jetzt sei für sie erstmal Führerschein und ne neue Festplatte dran – dabei wollte ich unbedingt noch den MK3 neben meinen MK2S stellen xD

      • Ah, Führerschein ist wichtiger. Frag mich mal 😉

        MK3 musst eh ewig warten derzeit, der läuft Dir nicht weg. Anscheinend kann man bestellen und dann mit der Zahlung warten, bis die Auslieferung in die Nähe rückt. Ich wart, bis es die MK3 ab Lager gibt. Kann ne Weile dauern, bis dann gibts dann vermutlich den MK4 😉

        • Ja Führerschein ist schon wichtig – endlich kann ich dann was trinken gehen und muss nicht mehr selber nach Hause fahren xD

          Naja ich hatte ja schon vor entsprechend zur Ankündigung zu bestellen ^^ Dann hätte ich ihn schon in den Händen. Aber immerhin wurde schonmal das MK2.5 Upgrade bestellt – nur noch nicht bezahlt ^^ Aber kommt ja eh erst Ende Januar raus.

        • Man könnte natürlich ein MK3-Kit und ein MK2.5-Kit bestellen, den MK2X zum MK3X und den MK3 zum superMK2.5 umbauen und hätte immer noch die MK2S-Leiche für einen A8-Umbau. Wenn das nicht so sau teuer währe und ich keinen Platz für all die Spielchen hätte… Jetzt muß ich den MK2X für den X5S schon wieder weg stellen!

          • Platz und Geld ^^ Warum kann man nicht endlich mal im Lotto gewinnen, sich eine 3D Druck Werkstatt kaufen und schöne Drucker dahin stellen ^^ (wobei das Basteln irgendwie am meisten Spaß an den Geräten macht)

  • Finanzministerium, Sparkassen-Vorstände und ich kämpfen derzeit in konspirativen Treffen, um die Vorherrschaft des JGAurora.
    Aber ein geeigneter Händler wäre auch wichtig. Ich weigere mich über Gearbest zu bestellen. Höchstens wenn er „in stock“ wäre und es ggf. einen Gutschein gibt. Gearbest muss erstmal was Gutes machen, bevor ich mit denen wieder liebäugle.

    • Thank you, your order has been placed.
      Oh verdammt – ich habs getan. Bei Amazon.co.uk für 433,41 EUR ist er jetzt bestellt.
      Liefertermin soll noch vor Weihnachten sein. Also wird es dank freien Tagen zwischen den feiertagen wohl noch dieses Jahr was mit einem Beitrag zum Thema Unboxing, Inbetriebnahme und Test.

      • Ich bin gespant 🙂
        Und drück dir die Daumen, dass es keine Diva wird.

      • Sendung hat die DHL-Station in HONG KONG verlassen. Voraussichtlicher Liefertermin ist der 16.12.2017.
        Na also…. *hüpf*freu*

        • Bei Euch geht das immer so schnell, bei mir dauert sowas immer Wochen..

          (ok, ok, vom Tornado will jetzt mal nicht reden..)

          • Nicht den Tag vor dem Abend loben. DHL hat schon gerade mitgeteilt, dass das Paket inkorrekt deklariert wurde und sucht jetzt nach weiteren Informationen.
            Der Zoll in Leipzig hält das Paket erstmal auf. Da die Engländer (Amazon.co.uk) wohl keinen Plan haben, habe ich DHL was geschickt und ich denke, das Paket macht sich bald auf den Weg von Leipzig nach Berlin.

            Und ja… den Tornado lassen wir mal besser weg 😉

        • Achso, Dir ist schon klar, das wir alle auf ein Unboxing Video warten. Ankunft am 16, also ich denke bis zum 17. ist das bestimmt machbar 🙂

          *aua, aua, nicht hauen.*..
          (ich troll mich schon wieder in meinen Keller, wo der Mini wartet.)

          • Zwischenstand:
            Der A5 liegt nun schon seit 5 Tagen beim Zoll. Ich musste trotz Bestellung via Amazon Wertnachweis, bestellung und bezahlung nachweisen. Das ging ganz einfach. Kurz kam die meldung, dass es ejtzt weitergeht. Gestern gab es dann wieder den hinweis von DHL, dass der Zoll das paket zurückhält und ein „Beschau“ angeordnet wurde. DHL teilte mir gerade mit, dass der Verdacht besteht, dass die technischen Eigenschaften ggf. nicht für die Einfuhr ausreichen könnten.
            Wenn ich da an den TronXY (und andere Chinakracher) denke, auf dem ja ein CE-Zeichen prangt, dann sah der A5 eigentlich ganz passabel aus.
            Bis jetzt heisst es also: Abwarten, Te trinken und auf das „Beschau“-Ergebnis warten.
            Ich mach dann mal kein Unboxing, sondern ein Paket-Entleerungs-Beschau-Video, wenn er ankommt….
            Oh lieber Weihnachtsmann, ich will auch immer brav sein 😉

            • Klingt als wolle der Zoll schon mal den Brexit proben!

              • Habe zwar bei amazon.co.uk bestellt, aber tatsächlich hat der Händler nur den Versand aus China angestoßen. Also Absender dürfte mutmaßlich China auf dem direkten Weg nach Berlin über den Zoll in Schkeuditz.
                Brexit-relevant wäre ja eher China -> EU-Zoll in UK und dann erst nach good old Germany.

            • Mich hat der Weihnachtsmann auch versetzt und dabei war ich immer brav. 🙁

              Mein „Wunschdrucker“ kommt erst zu Neujahr.. Nein, kein MK3. Vor lauter Vorfrust habe ich mir ein 259,- Euro billig Fertig-Drucker aus deutscher Produktion bestellt. Mal schauen, ob der was taugt.

  • Das mit der neuen Firmware scheint kein Problem zu sein:
    https://www.youtube.com/watch?v=lsO3LwGVhlw
    Scheint also alles möglich zu sein 🙂 Undschick sieht der auch noch aus

    • Oh, das ist gut zu wissen. Das Gerät wird in der Tat immer interessanter. Ich kanns leider diesen Monat nicht testen. Aber ich find ihn auch recht spannend.

  • Hallo
    Hat ihn schon jemand im Einsatz von euch?
    MfG Steffen

    • Ich glaube nicht aber wenn Ralph uns hier versucht den Mund wässrig zu machen wird er sich wohl als bekennender Fan mit Seinem Finanzministerium unterhalten müssen um die erforderlichen Fördermittel loszueisen. Ich selber schiele auch gern auf die Profildrucker mit Rollenführung aber nach dem Zonestar bin ich vorsichtig mit voreiligen Bewertungen.

  • Ich hab die Videos auch gesehen dazu. Diese Funktion haben viele Drucker, wenn die Temperatur unerwartet absinkt, gehen die von einem Defekt im Wärmesensor aus und schalten konsequent ab. ‚

    Blöd ist nur, dass er keine Meldung rausgibt dabei.

    Noch schlimmer wäre es jedoch, wenn es nicht so wäre. Ich weiss jetzt nicht, wie „offen“ JGAurora ist. Wenn man da problemlos Marlin aufspielen kann, ist das ne Sache von Minuten, wenn man es denn unbedingt ändern wollte. Bzw. denke ich mir dürfte das JGAurora selber in ner neuen Firmware Version behoben werden

    • So wie ich das verstanden habe, kannst du unter 200 Grad gar nicht mit dem drucken anfangen. Du mußt eine Temp >200 Grad einstellen

      Und das hätte dann nicht mit einem unerwartetem absinken der Temp zu tun

      • Ich muss mal schauen, ob ich das Video nochmal finde. Aber im Grunde kann auch das nur ne Firmware Geschichte, sowas ist lösbar..

      • Ja, denke, da haben die es in der firmware zu gut gemeint. Die Frage ist hier nur, wie offen das System ist. Kann einfach was anderes drüber gebügelt werden. Oder bringen die Patche für Ihre Firmware raus? Oder …

        Ist halt eine komische „Designentscheidung“.

  • Hat mich auch sehr angesprochen. Der scheint aber ne Macke zu haben. In der firmware scheint eine Temp-Untergrenze von 200 Grad fest eingebaut zu sein. Bedeutet, man muß heisser drucken.
    Und es taucht keine Fehlermeldung auf, sondern der zickt einfach ein wenig rum. Soll es auf youtube auch Videos zu geben.

    Ansonsten soll der sher gut sein

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.