Creality CR-X

Ankündigungen haben wir bereits einige gesehen und da ist er nun. Der Dual Extruder Creality CR-X 3D Printer (2018)

Druckraum mit 300x300x400 vom CR-10, doppelter Z-Antrieb vom CR-10S, breite Y-Führung vom CR-10S4/S5, die Optik vom CR-20 mit Touch-Screen, 24V 480W weißt auf ein schnelles Heizbett aber wirklich neu ist der 2-Color-Print und eine Art Ultrabase. Keine Ahnung warum aber der Druckraum reduziert sich trotz Single-Nozzl bei dual-Color auf 270×270. So richtig super günstig ist der CR-X mit 799$ / 700€ leider nicht aber das hat sich mit den CR-20 bereits abgezeichnet. Der Drucker ist wie vom CR-10 bekannt vormontiert und mit wenigen Handgriffen montiert. Bilder sagen mehr als viele Worte.

Druckkopf mit doppelter Bauteilkühlung

6 Kommentare

  • Ahhh.. ich weiss nicht… sicher sind da 4-5 hübsche Verbesserungen drin: Die Steuerbox ist endlich weg, 24V, der Feeder aus Alu statt Plastik, die Ultrabase, die Y-Führung.. ich weiss nicht, was ich vom 2in1out DualExtruder halten soll.. Aber der Preis?

    Ich glaub, ich setz den aus.. Das Y-Extruder Konzept will ich mal testen, aber ich glaub das geht günstiger.

    • Mich wundert mehr, daß Creality-3d so lange mit dem 24V Heizbett gewartet hat. Ich würde schon gern mal unter die Abdeckung vom Druckkopf blicken. Die Preisentwicklung bei Creality-3d wurde schon beim CR-20 deutlich. 700€ ist schon nicht mehr das Schnäppchen auch wenn einiges geboten wird und das ist noch der Einführungspreis. Für den Preis vermisse ich aber auf jeden Fall die Filamentsensoren! Angst hat Creality-3d wohl auch vor den eigenen Neuerungen! Vor kurzem wollten sie noch die beiden Spindeln der Z-Achse mit einem Antrieb betreiben. Noch einen Drucker im 300er-Format brauch ich auch nicht. Ein CR-X mini würde mir schon besser gefallen. Über den Y-Extruder hab ich auch schon nachgedacht. Ich würde den gern am X5S zum Einsatz bringen. Mein Problem ist das Board…

      • Das Board vom X5S kann keine 2 Extrudermotoren, oder? D.h. da muss zwingend auch ein neues Board rein.. Ich glaub, ich nehm den Alfawise, eines der MKS Boards und ein e3d Cyclops und probier das mal aus..

      • Muß denn jeder immer wieder auf den wunden Punkt hauen? aber genau das ist mein Problem. Ich würde mich ja auch mit so einer komischen Zusatzplatine wie bei Prusa abfinden wenn das für mich einfacher zu bewältigen wäre. Ansonsten hab ich mich beim Typ noch nicht festgelegt aber die Doppelkurve mit 2x rechtem Winkel im Cyclops läßt mich ein wenig zweifeln. Ich hab da mehr an diese Variante gedacht.

        • Der Knick im Cyclops ist in der Schmelzzone.. geschmolzenem Filament ist das Wurst, obs ums Eck muss oder nicht. Beim Cyclops ist die Strecke, die zurück gezogen werden muss wesentlich kürzer, dazu die Ventiltechnik des Cyclops..

          Plus ich vertrau E3D…

        • Genauer gesagt läßt es sich nicht zurück ziehen da es bereits geschmolzen ist…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.