7 Kommentare

  • Was ist an 2in2 schlecht, wenn sich die Düsen unabhängig justieren lassen und zwei Heatblocks vorhanden sind? OK, mit IDEX kann man an zwei Teilen zugleich drucken, dafür ist der Bauraum kleiner. Meist will man Duplex doch, um mit 2 Filamenten am gleichen Teil zu drucken.

    • Das Ausrichten von 2 Düsen an einem Druckkopf ist fast unmöglich. Die beiden separaten Druckköpfe lassen sich auch separat ausrichten und erleichtern so das Arbeiten. Der Druckbereich in Multicolor am CR-X reduziert sich auch auf 270×270. Vermutlich für diese Hilfsstruktur zum Reinigen des Druckkopfes.

    • Mirror / 2 Teile drucken ist ein Gimmick = Halbes Druckbett z.B… Da nehm ich 2 Drucker und gut ist.

      IDEX fährt die nicht genutzte Düse auf die Seite.. wenns suppt dann außerhalb vom Druckbereich. 2 starre Düsen fährst Du ständig mit der inaktiven Düse übers Druckteil. Der Unterschied – zumindest in meinen Versuchen – in der Qualität Sigma IDEX vs. FFCP oder Tarantula mit 2 starren Düsen ist gewaltig, sei es nun DualColor oder PVA & PLA. Ich krieg das einfach nicht sauber. Und die ganze Düsenjustiererei ist auch kein Spass.. mal willst se auf gleicher Höhe, mal versetzt. Kein Spass. Der FFCP ist ein echtes Tier – aber als Dual Drucker genauso durchgefallen wie die Tarantel. Nach diesen 2 Exkursionen in 2 starre Düsen ist dieses Design für mich gegessen. Kauf ich nimmer, ist es nicht wert.

      Für DualColor könnte 2in1out sogar besser sein als Idex, weil es keinerlei Versatz gibt, es gibt ja nur 1 Düse. Ich werds mal testen müssen.

      Ich hab noch Hoffnung für das Wegklappen der Druckköpfe wie beim UM3 oder beim Felix Pro. Interessant ist auch der Ansatz mit den verschließbaren Ventildüsen des Cell Robox.

  • Mit Linearführung! Was ist das eigentlich für ein Drucker in deutschem Geld! Hictop stellt die doch nicht selber her. Die kaufen bei Creality-3D und Konsorten und verkaufen unter ihrem Namen.

    • Ja, eben.. IDEX, Linearführung, bisher war Hictop identisch mit Creality bis auf den Sticker.. Diesen Fragen sollte man in einem geauen Test nachgehen..

      .. und 799,- Euro ist im Gegensatz zu 2.500,- Euro für den Sigma ein Schnäppchen.. Ist der günstigste mir bekannte Idex. Der Formbot liegt bei 1.500,- der Craftbot3 bei bei 2.000, der Sigma bei 2.500,-

      Und 3DM Noob findet ihn auch klasse.

    • Im Vergleich mit Sigma und Konsorten hast Du sicher Recht. Den CR-X mit 2in1out gibt es nochmal 100Geld günstiger und das Problem der Düsenhöhe hast Du nicht. Ist halt eine Abwägung aus zusätzlicher Funktionalität und damit verbundener Anfälligkeit.

      • Düsenhöhe ist bei Idex auch kein Problem.. oder sagen wirs mal so: es ist mir beim Sigma nie aufgefallen.. Aber die Grundsatzfrage ist, was ist im Endeffekt nun tatsächlich besser: Idex oder 2in1out.. 2 starre Düsen (2in2out) kannst vergessen, das funktioniert nicht sauber, bleibt Idex oder 2in1out oder Exoten wie MMU oder Palette+, die kommen zur TCT auch mit einer neuen Version.

        Wenn man den Duale3 genauer anguckt, dann sieht man doch deutliche Unterschiede zum CR10..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.