Wort zum 1.Advent

Der 1.Advent und vor der Tür wie jedes Jahr die Futterboxen für die weihnachtsversessene Bevölkerung. Da wohn ich mitten drin statt nur dabei und hab die nächsten Wochen doch kaum eine Chance einen Platz in der Kneipe zu ergattern. Also bleib ich Daheim beim Striezel vom Lieblingsbäcker und em Schälchen Heßen und beschäftige mich mit den 3D-Druckern.

Der Z5F ist endlich stabilisiert und wird getestet. Mit der Ultrabase wollte ich unbedingt warten bis ich den Zonestar zum Leben erweckt habe und jetzt kostet die 50% mehr! Dazu im nächsten Beitrag mehr.

Wer die letzten Tage auf drucktipps3d vorbei gesehen hat ist möglicher Weise bereits darüber gestolpert und wie Stephan bereits verkündet hat ist es nun zur Nutzung bereit. Es gibt ein Forum. Das muß natürlich mit Leben erfüllt werden. Ich hab ein Thema über das ich gestolpert bin. Das Thema CR-10 erfreut sich ja bereits großer Beliebtheit wie ich an den Kommentaren im Beitrag erkennen kann. Zum einen kommen kleine Problemchen zur Sprache, zum anderen fällt mir das Thema Umbau ein. Die Probleme müßt Ihr natürlich selber mitteilen und wenn es interessant erscheint wird möglicher Weise auch ein Beitrag daraus. Und es sind nicht immer die großen Umbauten die das Leben erleichtern. Mitunter ist es schon ein kleiner Knopf. Eine sehr ergiebige Quelle ist da Thingiverse und da ist die Zahl der Modelle für den CR-10 gerad über die 800 geklettert. Bedenkt man in welch kurzer Zeit diese Modelle dort bereitgestellt wurde hat sich offensichtlich eine sehr große Gemeinschaft gebildet die sich hinter der von Prusa und Co nicht zu verstecken braucht. Natürlich ist nicht alles brauchbar was da veröffentlicht wird aber mitunter zählt schon die Idee. Einige Modelle die mir gefallen hab ich ja in meinem Beitrag verlinkt. Mich würde interessieren, welche Änderungen oder Erweiterungen habt Ihr vorgenommen. Was für Erfahrungen habt ihr gesammelt oder habt ihr Tipps, Tricks und Kniffe die Ihr zum Besten geben möchtet. Aber auch Mods an Elektronik oder Firmware die nicht unbedingt in mein Ressort fallen! Da Stephan ja nun auch einen CR-10 bei sich hat kommt da bald kräftige Unterstützung! Ich lege mal 2 Themen im Forum an. Und freue mich auf Eure Beteiligung.

Leider ist die deutsche Ausgabe der MagPi nicht kostenlos wie die englische. In der aktuellen Ausgabe ist ein zweiseitiger Beitrag 3D-DRUCKEN mit dem Raspberry Pi. Am Beispiel eines Prusa-I3-Klon wird die Repetier Software und der Einsatz des offiziellen Touchscreens erklärt. Auf 4 weiteren Seiten ein Beitrag So werden Raspberry Pi und Arduino ein Team sowie ein Arduino-Handbuch mit 400 Seiten auf DVD. Ich würde ja am liebsten die Beiträge hier zur Verfügung stellen aber… Wen es interessiert wird sich also die Zeitschrift besorgen müssen.

Solls unterm Weihnachtsbaum ein 3D-Drucker sein? PC-Welt bietet eine Kaufberatung. Natürlich ist der CR-10 auch dabei.

Ich hab schon seit einiger Zeit vor die verschiedenen Slicer mal miteinander zu vergleichen. 3druck.com hat das in einfacher Form jetzt getan.

Noch was aus der Gerüchteküche? Da sind paar heiße Themen am Köcheln! Wie Ralph im Forum mitteilt möchte er den TronXY doch noch zum Leben erwecken. Eine weitere OctoPi Anleitung und Auto-Bed-Leveling hat er auch noch in der Pipeline. Bei Stephan warten noch Drucker darauf von ihm ausgepackt und getestet zu werden. Mich würde interessieren ob er die Tarantel irgend wann mal wieder findet. Währe bestimmt ein Thema im Forum. Ich bin gespannt.

Nachdem die Frage nach meinem CAD-Programm aufkam meine Frage zurück. Besteht Interesse an dem Thema? Natürlich nicht über die teure Profi-Software sondern frei erhältliche Software zur Erstellung einfacher Modelle für den 3D-Druck und eventuell noch Zeichensoftware zur Erstellung technischer Zeichnungen. Unabhängig von möglichen Beiträgen empfehle ich da auch einen Blick auf CAD.de.

Dann wünsch ich allen die da noch auf Drucker von Gearbest warten, dass es noch eine schöne Bescherung wird. Ich gehöre auch dazu! So schnell wie mit dem CR-10 geht es wohl diesmal nicht. Ach! und Vorsicht beim Anziehen der Schuhe am Mittwoch!


Sodele dann übernehme ich mal..

Stephan hier..

In der Tat, bei mir stehen aktuell der Anycubic Delta und ein CR-10 Mini, beide habe ich mir im Black Friday Kaufrausch noch bestellt.  Warten tun wir ja beide noch auf unsere X5S und inzwischen weiß ich auch, was Ralphs nächstes Drucker-Projekt wird. Nur wann er ankommt, das weiß ich noch nicht. Das Gearbest Versandschlammassel trifft uns also auch.

Wenn wirs grad von BlackFriday hatten: Weiss eigentlich jemand, wo der Black Friday seinen Ursprung hat? Weil mit dem Börsencrash Anno dazumal kann der ja eigentlich nix am Hut haben. Wobei, meine Börse ist ordentlich gecrashed..

Aktuell verlustiere ich mich mit folgendem kleinen Testaufbau:

Motoren drehen lassen zur Smoother Forschung 😉 (OMG, is die Tastatur dreckig)

Die kleine Stepper-Test Platine Easy Stepper gibts bei RepRap.me. Die Smoother sind die Allerweltsteile von Amazon, hatte ich ja schon paar Mal verlinkt. Und dazu Allegro 4988, Ti 8825 & TMC2100 Treiber, die TMC2208 sind im ersten Schnee stecken geblieben. Ich kann noch nicht sagen, ob da nun was Vernünftiges rauskommt bei oder nicht, aber Versuch macht ja angeblich klug.

Ach, Uwe, das Board da in der Mitte, MKS Gen 1.3 isses glaub, das würde ich glaub für unser X5S Bastelprojekt ins Auge fassen wollen. Das ist nicht soo wahnsinnig teuer und funktioniert mit den TMC Stepper-Treibern.

Ob ich die Tarantel jemals wieder finde? Heh, in einer ordentlichen Werkstatt verliert man nix, guck mal da:

Der Tarantel gehts prima.. paar Teile fehlen vielleicht

Allerdings wird die da nicht stehen bleiben, der Platz wird für einen der neuen Drucker gebraucht. Auch hier bin ich grad am Überlegen, ob ich nicht jemand Unschuldigem das Ding auf die Nase drücken kann.

Weihnachtseinkäufe planen…

Wenn man mal so auf den Kalender schaut – erschreckend wie schnell die Zeit vergeht – könnte man noch anmerken, dass derjenige, welcher noch was Druckendes unterm Baum haben will, jetzt vielleicht besser in die Hufe kommt. Von Gearbest geliefert könnte es eng werden. Es bleibt also der deutsche Fachhandel – oder Amazon. Oder AliExpress und dann gezielt auf das grammatikalisch originelle „Schiff aus Deutschland“ achten. Anycubic z.b. hat einen ordentlichen Lagerbestand in DE, der auch sehr schnell ausgeliefert wird.

Mit dem Anycubic i3 Mega oder dem Wanhao i3(plus) macht man auch im Jugendzimmer des eigenen Nachwuchses nicht viel falsch, die sind gut schon direkt aus dem Karton raus, akzeptabel im Preis und gehören für China Drucker zu den „stromtechnisch“ eher unproblematischen Geräten. Und die sind aktuell noch gut innerhalb der EU bestellbar.  (Der Papa überlebt es auch, wenn die Lieferung *seines* CR-10 oder Tevo Tornados dann doch erst nach Weihnachten eintrudelt.. )

Mit dem Prusa MK3 braucht man dieses Jahr nicht mehr spekulieren, wenn man nicht bereits im September / Oktober vorbestellt hatte. Und dabei war ich der Meinung, dass durch die riesige neue Fabrik die ewigen Lieferzeit von Prusa Vergangenheit wären. Musser gleich nochmal umziehen.. Aber jetzt mal ehrlich, wo kommt eigentlich aktuell der Riesen Boom her? Ich würd mich nicht wundern, wenn ich nächstes Mal nach Hause zu Mama fahren, hat die bestimmt auch einen da stehen. Aber hoffentlich keine Bastel-Diva 😉

So, dann wollen wir mal guggen, ob wir den Ralph auch noch zu einem Wochenstatement bekommen? 😉

Ralph hier …

Jungs Ihr seid zu schnell 😉 Aber hier mal meine Ausführungen, die alle was mit Monstern zu tun haben:

Diese Monsterrollen passen nicht auf den Wanhao.

Und die Cyber-Monday-Woche bzw. Black-Friday hat mir auch einiges neues Spielzeug bestellt. Allerdings eher eine Flut von Amazons Echos, Wlan-Steckdosen und von einem meiner Lieblingsshops günstiges PET-G-Filament. Jetzt muss ich nur noch überlegen, wie ich diese 2,5-Kilo-Monsterspulen aufhänge, damit der Extruder es leicht hat, das Filament reinzuschlürfen.

Dann schlage ich mich noch mit alltäglichen Druckmonstern rum: Die Y-Wellen der Wanhao-Drucker sind nicht parallel und durch den Einsatz der IGUS-Lager bestraft das die Druckqualität. Die Wellen können nicht justiert werden. Das ist bei kaum einem Drucker vorgesehen. Also entweder die toleranten aber lauten Kugellager wieder rein oder nach einer anderen Lösung suchen. Ich liebäugel damit mir Wellenhalterungen aus Alu fräsen zu lassen und die an die ursprüngliche Befestigung anzupassen.

Da der Stephan ein Forum eingerichtet hat, können wir uns da auch über unsere Ideen austauschen und ich bin irgendwie davon fasziniert, dass es bis jetzt keine tolle Lösung für das Leveln des Heizbetts gibt. Da sprudeln gerade so viele fixe Ideen in meinem Kopf. Vielleicht kann man das auf ganz außergewöhnliche Art lösen?

Dann ist da einer meiner beiden Wanhao’s auf eine 1,2mm-Monster-Nozzle umgestellt, der noch etwas Liebe und Zuneigung benötigt, um die korrekten Einstellungen in Cura zu erhalten.

Und da ja Weihnachten ist, ist ja das Formulieren von Wünschen erlaubt. Da hier 3D-Druck-Fans, Maschinenbauer, Elektroniker und Computerfreaks auf dem Blog ein und ausgehen, habe ich dem Weihnachtsmann meinen Wunsch zugeflüstert: Lasst uns einen eigenen 3D-Drucker bauen: bequem nutzbar, stabil, rechtwinkling, leise, justierbar und im 3-stelligem Betrag nachbaubar. Eben ein Monster-Drucker.

Oh lieber Weihnachtsmann ich will auch immer brav sein…

 

10 Kommentare

  • @Uwe R,

    ist das ne Sony Cam, die ich da seh, welche is das? Ich fand die Qualität sehr gut in Deinem Video und ich such noch was kleines, was auch mal nen Zeitraffer oder sowas machen kann. Meine 2 Camcorder sind bissl wuchtig. Ahso, willst das Video nicht hier auch mal posten? Ich find das richtig gut..

    2.5Kg Rollen hat was. 1.2mm Düse sowieso. Da kannst ja fast das 1.75mm aufeinander legen und dir den Drucker sparen 😉

    Monster Drucker, auf das Monster Light warten wir ja gerade, den X5S Umbau.. Schauen wir mal, wie der wird und an was der krankt.

  • Ralph, den Gedanken mit dem eignen Drucker tragen Stephan und ich schon eine ganze Weile mit uns herum. Da die Finanzen aber immer eine nicht unerhebliche Rolle dabei spielen hat sich das Augenmerk ein wenig verlagert. Es geht weniger darum das Fahrrad neu zu erfinden als vielmehr den günstigen Drucker zu finden der sich mit einfachen Mitteln zu dem Drucker umbauen läßt. Erster Ansatz wahren Haribo/MK2X. Inzwischen gibt es aber die Drucker mit den Aluprofilen und Rollen geführten Achsen zum Bruchteil des Geldes und jetzt versuchen wir es mit dem X5S. Die Einzelteile sind einfach teurer als ein kompletter Drucker und so wird nur umgebaut was nicht gefällt.

  • Ralph hatte ja im Forum das Thema Druckbett mit Motor levelnangesprochen und warum das noch keiner gebracht hat:
    Scheint es doch bereits zu geben. Der XYZ Color Drucker scheint das schon zu haben. Soll sich angeblich automatisch mit Motoren perfekt selber leveln.
    Bin mal gespannt ob/wann die anderen nachziehen

    • Die verklage ich… war doch meine Idee 😉 Nee, im ernst: Das Lvelen nervt viele und irgendwann muss da einer ja mal die zündende Idee haben, die auch umsetzbar/bezahlbar ist.
      Danke für den Hinweis. Schade nur, dass der Drucker nicht in meinem bezahlbaren Bereich liegt. 3.600 EUR sind schon ’ne Hausnummer.

    • Ja, der Preis ist das eine. Das andere ist das Lock-In. Geht wohl nur mit dem Filament und auch nur mit der Software? von XYZ. Musst dich wohl einloggen.
      Wenn die dann mal den Server abschalten hast du einen super Briefbeschwerer

  • Beim Board für den X5S-Umbau verlaß ich mich ganz auf Dich!
    Die Tarantel sieht doch schon recht fortgeschritten aus! Den „Fast Installation 3D-Printer“ von Zonestar hatte ich zwischenzeitlich auch in sämtliche Einzelteile zerlegt. Das schaffst Du noch! Leg ein Thema im Forum an, da wird Dir geholfen.
    War die Ankündigung von Prusa nicht das die Auslieferung der MK3 offiziell erst ab Januar beginnt? Dann ist er doch überpünktlich! Vermutlich sind die Verkaufszahlen für den MK2 rapide in den Keller gefallen. Ich bin noch am grübeln ob ich das MK2.5 Kit hole.

    • Schaffen würde ich die Tarantel schon, er hatte ja auch schon gedruckt. Nachdem ich ein Bauteillüfter dran gezimmert hab sogar halbwegs akzeptabel. Inzwischen liegen hier auch die teuren Carbonteile, eine MDF Platte, ein Ein-/Aus Schalter, 2 HGNnochmal was Linearschienen und diverse Winkel zur Montage.. aber irgendwie fühlt sich das fast wie „am Drucker rum Basteln“ an. Ich bin Fixfertigdrucker-Konsument. Ich kann mich grad nicht aufraffen da weiter zu bauen, vielleicht wenn uns die Drucker ausgehen. Aktuell ist der CR10, der Delta und unser Tronxy X5S Projekt einfach spannender.

      Ich hab mich aktuell entschlossen, ich lass den Haribo MK2 wie er ist (kann sich morgen wieder ändern ) Der ist gut so wie er ist. Ein 2.5 Upgrade mach ich glaub erst mal nicht. Irgendwann, wenn Prusa tatsächlich *zeitnah* liefern kann, werde ich mir den MK3 holen. Falls Du nach Prag fährst sag Bescheid

      Aber was ich noch sagen wollte: hübsch hast Du’s da so mit den bunten Lichtern, wäre mir aber doch bissl viel Trubel ums Haus. Ich werd schon nervös, wenn sich 2-3 Wanderer aufs Mal hier blicken lassen. Ach, und was ein Hesen sein soll ist mir gänzlich unklar..

    • Nach Prag zu fahren ist erstmal kein Ding. Ob das mit der Lieferzeit wieder so klappt ist die eigentliche Frage. Der MK3 ist mir zu teuer und ist einfach nicht das was ich davon erwarte. Von dem MK2.5 bin ich auch nicht überzeugt aber…
      Den Trubel muß ich 2 mal im Jahr ertragen. Zum Herbst- & Weinfest und in der Vorweihnachtszeit. Im Rest des Jahres beschränkt sich das auf die Kneipengänger der ca. 20 Kneipen rund ums Haus.
      Wir Sachsen mögen keinen „galden Gaffee“ wir trinken den lieber heiß! ;~}

    • Ja da hat Prusa offensichtlich die ersten MK3 ausgeliefert und das neue Druckbett hat wohl rumgezickt und Beschwerden zu der groben Oberfläche gab es wohl auch schon. Das magnetische Bett wird jetzt beidseitig beschichtet um die Lebensdauer zu erhöhen. Das Teil soll auch einzeln in 3 verschiedenen Oberflächenrauheiten angeboten werden. Die Teile des MK3 gibt es zum Download unter https://github.com/prusa3d/Original-Prusa-i3/tree/MK3 und die Anleitungen sind ebenfalls verfügbar.

      • Es wäre mir auch zu rau.. Spiegelblank wie auf Glas muss auch nicht sein, aber so kann ich auch mit Raft drucken, das sieht auch nimmer schlechter aus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.