Steckbrief Tevo „Little Monster“ Delta

Ein, wie ich finde, interessanter 3D-Drucker mit riesigem Bauvolumen und ziemlich schnellen Druckmöglichkeiten und vielen Extras. Technische Daten und viele Bilder…

 

 

5 Kommentare

  • FinnishDynamite

    Ich hab mir jetzt einen bestellt und bin schon ganz heiß drauf. Leider bin ich schwerbehindert und in meiner Bewegung etwas eingeschränkt. Darum such ich jemanden, der auch 3D begeistert ist im Raum Stuttgart, der mir vielleicht beim Aufbau und „zumlaufenbringen“ etwas unter die Arme greifen kann, Erfahrungsaustausch im Bereich 3D Druck allgemein wäre natürlich auch toll. Falls hier jemand Interesse hat gerne hier melden !!
    Überhaupt finde ich die ganze Seite hier toll, hab hier schon viele Tipps und Anregungen gefunden ! Echt Spitze, weiter so !

    • Ich bin leider nicht mobil und Stuttgart ist 2h weg von hier, aber wenn ich dir aus der Ferne mit was helfen kann, einfach Bescheid geben..

  • wieso habt ihr hier nur klassische drucker und keine Artikel über so ein Teil? der soll ja ganz gut sein

    • Wir sind halt arme Schlucker 😉
      Bislang hat sich noch kein Deltadrucker in unsere Hände verirrt. Der große Vorteil dieser Drucker war lange Zeit die große Bauhöhe. Inzwischen sind Drucker wie der CR-10 oder wie sie alle heißen mit Bauhöhen von 400mm und mehr auch in dem Bereich angekommen. So viel ich weiß ringt Stephan noch mit sich aber da steht noch die Bastelbude X5S von Tronxy. Meine nicht verifizierte Meinung zu den Deltas ist nicht so daß ich einen haben möchte. Vielleicht könnte ein Besitzer ja sein Schätzchen hier vorstellen und mich eines Besseren belehren.

    • Der Tevo Little Monster kostet eine gute Stange Kohle, vor nicht allzulanger Zeit musste man noch mit etwa 900,- für ihn rechnen, inzwischen ist er um 650,- hin und wieder zu bekommen. Bis auf wenige Ausnahmen wurde jeder Drucker, der im Blog getestet wurde, aus privater / eigener Tasche des jeweiligen Testers bezahlt. (Die Ausnahmen waren bisher 3 von Gearbest gesponsorte i3 Clone zu einem Bruchteil der Kosten eines LittleMonsters).

      Ich halte das LittleMonster für einen sehr interessanten Drucker und alles was ich bisher darüber gesehen und gehört habe, macht einen positiven Eindruck. Ich hätte gerne einen, aber das ist dann auch ne Preisklasse, wo ich zwei mal überlegen muss, ob ich mir den einfach mal so kaufen kann. Er ist dazu auch sehr groß, aktuell wüsste ich nicht, wo ich den hinstellen soll. Ja, ich bin schon mitm Meterstab durchs Zimmer gelaufen

      Nen Test für nen Delta, allerdings ein günstiger kleiner Anycubic wird kommen, der steht schon in der Garage – aber wann weiss ich nicht, aktuell hänge ich am TronXY X5S und komm ned weiter..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.