Zahnriemen

Wiki sagt dazu: „Zahnriemen sind Treibriemen mit Zahnung, die formschlüssig in gezahnten Riemenscheiben laufen“. Der Zahnriemen (englisch „Belt“) überträgt die Motordrehung und bewegt so über welche Mechanik auch immer letztendlich unseren Druckkopf in X & Y Richtung (für die Z-Achse wird meist kein Riemen sondern eine Trapezspindel genutzt).

Zum Thema richtige Riemenspannung sagt Uwe:

Ein Zahnriemen hat eine formschlüssige Übertragung. Anders als beim Keilriemen mit kraftschlüssiger Übertragung kommt es hier nicht auf die Riemenspannung an. Spielfrei soll es sein. Wenn sich der Zahnriemen längt stimmt die Teilung nicht und die Zähne haben ein Problem mit dem sauberen Eingriff. Ein guter Zahnriemen läuft ohne große Spannung. Leider verwenden nicht alle so gute Zahnriemen und haben Probleme bei kleinen Zahnriemenscheiben diese sauber zu umschlingen. Also nicht übertreiben mit dem Spannen.

Synonyme:
Belt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.