Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Z-Achse rattert, Tevo Tornado

Habe ich den Lüfter gerade ausgewechselt gibt's ein neues Problem:

Jetzt fängt die Z-Achse bzw. der Antrieb an zu zicken.

Immer, wenn der Drucker aus der Home-Position (X,Y=0,0) in die Startposition fährt rattert es mächtig. X,Y-Bewegung scheint ok. Aber in Z-Richtung wird er ausgebremst, er kommt nicht auf die richtige Höhe. Ich habe den Druck natürlich abgebrochen, Anschlüsse, Kabel geprüft und mehrmals versucht eine Ursache zu finden.

Manuell bewegt er sich in alle Richtungen ganz normal ohne rattern.

Bei meinem letzten Drucker einem ct'c hatte ich ähnliche Probleme. Da lag es an einem Kabelbruch. Aber hier, wird das Kabel für den Z-Antrieb und dem Endschalter gar nicht bewegt. Auch wenn ich das Kabel bewusst bewege, rattert er nicht.

Habt Ihr auch dafür eine Erklärung?

Hmmm..  komisch.. Solang die Kabel nicht plötzlich spannen oder klemmen, sollte das eine ja nix mit dem anderen zu tun haben.

 

Ich habn kein Plan, aber hier ist, was ich an Deiner Stelle jetzt machen würde:

Die Trapezspindel für Z steckt oben in einem angeschraubten Blechwinkel. Schraub mal den Winkel ab, löse die Spindel unten in der Kupplung am Motor und schraub die Spindel samt dem Blech oben raus (idealerweise klemmt die Spindel in dem Kugellager an dem Blech recht stark drin, ich würde die mal noch nicht rausreissen).

Jetzt ohne Spindel sollte sich das ganze X-Geraffel spielend leicht und butterweich und ohne Spiel hoch und runter schieben lassen. Klemmt da was? Dann versuche die.. mir fällt das deutsche Wort nicht ein.. X-Gantry.. X-Balkendingensda, mal weitgehend waagerecht zu bringen und passe die Exzenter Hülsen links und rechts an. Dann schraub die Spindel wieder in die Kupplung, oben lässt mal noch locker (wenns geht), ist nun besser oder klemmts nun wieder? Wenn immer noch Ok, schraubst oben den Winkel wieder dran.

 

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Ok, ich habe es teilweise so gemacht. Teilweise, weil ich Exzenter-Hülsen nicht bewusst verändert habe.

Ich habe die Z-Achse vom Antrieb befreit. indem ich oben und unten die Verschraubungen gelöst habe. Nun konnte ich den Wagen frei bewegen und feststellen, dass er regelmäßig ruckelte. Es trat alle ca. 6 cm auf, was ich auf die Rollen zurückführte, da sie einen Umfang von etwa 6 cm haben. Eine verdächtige Rolle abgeschraubt und überprüft. Die Rolle lief rund. Alles wieder eingeschraubt und der Schlitten lief normal.

Vielleicht waren es nur Verspannungen, die sich durch die Schrauberei gelöst haben.

Allerdings hat sich die Z-Höhe 'Null' verändert. Keine Ahnung warum. Werde morgen weiter gucken. Jetzt ist WM-Zeit.

Hi Werner,

hast Du mal die Kugellager in den Rollen überprüft? Ev. steckt ja dort der Hase im Pfeffer :-/

Gruß

Marc

== Rechtschreibfehlher sind Ausdruck von Kreatifität