Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wie straff sollte man die Riemen des Ender 3 spannen?

Seiten:12

Ich habe den Riemen für den X5s bei Roboter-Bausatz gekauft und bin zufrieden.

Wenn bei einer Flächenfüllung parallele Linien immer paarweise dicht liegen, und zwischen den Paaren eine Lücke ist, ist der Riemen zu lose. Wie Uwe erklärt hat, ist fester als "nicht mehr lose" sinnlos.

Die 50 cm Enden meines X5S schwingen mit gut 100Hz. (Um die Gitarrensaiten aufzugreifen). Beim Ender3 müsste die Frequenz bei vergleichbarer Spannung wg. der kürzeren freien Riemenlänge höher liegen.  😎

Meine Drucker haben hitzefrei.
Zitat von x-cube am 20.05.2018, 21:42 Uhr

Die "GATES Zahnflachriemen PowerGrip® GT3" Serie genießt einen guten Ruf. http://www.keilriemenexpress.de/zahnflachriemen-zahnriemen-shop/gates-zahnriemen-powergrip-gt3/zahnflachriemen-2m-gt3.html

Passen die denn auf unsere GT2-Riemendrucker? Bei den technischen Beschreibungen habe ich nur gesehen, dass die in der Höhe 0.04mm niedriger sind. Dürfte wohl vernachlässigbar sein.

 

Hochgeladene Dateien:
  • gt22m_0_o.jpg
  • GT3-2MGT.jpg
3D-Druck macht die Phantasie anfassbar
Zitat von Ralph am 21.05.2018, 07:45 Uhr

...

Passen die denn auf unsere GT2-Riemendrucker? Bei den technischen Beschreibungen habe ich nur gesehen, dass die in der Höhe 0.04mm niedriger sind. Dürfte wohl vernachlässigbar sein.

da hast Du den Finger auf der Wunde! Wenn andere Riemengeometrie verwendet werden soll müssen auch die Zahnriemenscheiben dazu passen. Der Wirkkreisdurchmesser ist entscheidend. Der ist in Deinem Bild für den 2MGT nicht bemaßt, dürfte aber kleiner als beim GT2 sein. Da fühlt sich der Zahnriemen nicht wohl und muß ständig korrigieren. Das siehst Du dann im Druckbild.

kann keinen Lötkolben halten
Seiten:12