Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Schnelle Fixes für Tevo Tornado Neubesitzer

Seiten:Erste«9101112

Geht es um die zwei Lüfter in der Steuerbox ?

Der eine drückt der andere saugt. Wenn beide drücken haben sie mächtig zu tun.

Warum über Stepdown Regler ? Beide in Reihe und gut. Mal probieren, könnten  leiser werden.

Ich bin zu alt für den Kram. Ender 2, Tevo Tornado, S3D,CNC Portal 800x500, mini Lathe, viel Holzzeuchs.
Zitat von Peter O am 06.08.2018, 15:34 Uhr
Zitat von McJohn am 06.08.2018, 15:06 Uhr

Der Luftstrom der Elektronikbox ist baulich stark begrenzt. Da wird jeder Lüfter laut, sobald er dort Luft durchdrücken soll. Am einfachsten wäre es, das gestanzte Gitter im Gehäuse ganz wegzuschneiden. Oder gleich 12cm-Öffnungen für große Langsamläufer.

Ich hab die Elektronikbox noch nicht mal zugeschraubt, nachdem ich den Stepdown eingelötet hab, hab ich mit offener Elektronikbox einen test gemacht, die Lüfter an sich pfeiffen wie Hölle, nicht weil der Luftstrom durch Wiederstände, in dem Fall das Gitter des Netzteils, gepresst wird.
Ziemlich enttäuschend das ganze.

Ja.

Entweder die Strömungswiderstände an grundsätzlich passend ausgelegte Lüfter anpassen und die Lüfter gar nicht runterregeln.

Oder den Luftstrom durch Herunterregeln an die vorhandenen Strömungswiderstände anpassen. Dann pfeift es in Deinem Fall. Das hört sich nach einer einfachen Pulsweitenmodulation an, die mit einer Schaltfrequenz im hörbaren Bereich arbeitet. Vielleicht kann ein Elko helfen. Dazu müssten die Elekroniker hier mal was sagen.

Das ist ein guter Hinweise, danke, daran hab ich noch gar nicht gedacht.
Stepdown ist folgender: https://www.banggood.com/PWM-DC-Motor-Speed-Controller-Speed-Switch-Module-6V12V24V28V-3A-1203B-p-1043383.html?rmmds=myorder&cur_warehouse=USA

Lüfter sind diese https://www.voelkner.de/products/673270/NoiseBlocker-PC-Gehaeuse-Luefter-BlackSilent-XS2-Schwarz-Blau-translucent-B-x-H-x-T-50-x-50-x-10mm.html

Der kleine 40mm Lüfter (ebenfalls ein Blacksilent XS2) läuft direkt über das Mainboard und pfeift nicht oder nur sehr wenig. Da hab ich einen Wiederstand von einem PC Lüfter dazwischen gehängt, wegen der 24/12V Geschichte, der lag noch so rum.

 

@Pit: Stepdown deswegen weil es 12V Lüfter sind, die an 24V laufen und nachdem ich eh einen bestellen musste, hab ich einfach einen Regelbaren genommen.
Wenn ich mal lustig bin kann ich ihn auch nach außen legen und so einfach von außen die Lüfter steuern.

So ich bräuchte mal wieder Ideen was es sein könnte.
Momentan denke ich nämlich mein Drucker verarscht mich.
Druckt anfänglich einwandfrei und nach einigen Layern, ka wie viele 15-30 vielleicht, fängt er auf einmal an stark zu unter extrudieren.

Bin dann mit der Temp um 8° höher gegangen und mit dem Flow 5%, jeweils stufenweise. Aber immer relativ ähnlich, er druckt wieder sauber und dann nach ca. 5 Layer wieder unter extrudiert.

Lass ihn gerade etwas drucken, aber immer wieder 1-2 Layer die unterextrudiert sind, dann druckt er wieder sauber dann wieder unterextrudiert.

Jemand eine Ahnung?

Ich würde meinen: Temperaturproblem - nicht das Hotend, sondern der Stepper vom Extruder.

Prüf das mal...

Temperarurerhöhung ist eher kontraproduktiv. Eher die Retraction-Distance verringern.

Meine Drucker haben hitzefrei.

oder Bowden aus Hotend ziehen und wenn vergammelt Stück abschneiden. Retraction hab ich auf 4mm bei 30mm/s

stehen.

Ich bin zu alt für den Kram. Ender 2, Tevo Tornado, S3D,CNC Portal 800x500, mini Lathe, viel Holzzeuchs.

Danke für die Antworten.

Der Stepper Motor ist nicht nennenswert warm geworden, den hab ich gestern kontrolliert.

Retraction Distance ist eigentlich nicht sonderlich hoch mit 4 mm bei 35 mm/s? Aber ich kann sie nochmal um 1 mm verringern.

Bowden hatte ich erst angeschaut da ich wegen der Düsenreinigung/ ColdPulls alles zerlegt hatte, da sah er noch gut aus.
Seit dem hat er jetzt nur 2x den FanDuct gedruckt, ich werde es aber nochmals kontrollieren.

Ich meinte nicht den Motor sondern den Stepper-Driver auf dem Mainboard...

Ah ok, das muss ich dann auch noch überprüfen.
In dem Zuge könnte ich dann auch gleich die Einstellungen aller Treiber prüfen, auf wie viel V sollten die stehen?

0,8V sollten reichen und für den Y-Motor 1,0V

Seiten:Erste«9101112