Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Kaufberatung

Seiten:12345»Letzte

Nicht der A10 sondern der A30.

Das mit den Umbauarbeiten an dem JGAURORA war eher wegen der Neugierde gefragt.

CR10 Mini ist schon auch interessant, nur leider noch kein interessantes Angebot dazu gefunden.

Naja Druck beim Kauf ist relativ, ich hab ein paar Projekte die ohne Drucker nicht weiter kommen und meinen SLA werde ich wohl so schnell nicht auf die Beine bekommen (Zeitmangel...)

Kleiner Geheimtipp: wenn ich hier so in die Runde schauen: es wird bei den meisten nicht bei einem Drucker bleiben 😉

Und so ein kleiner Ender, all-in-one, ohne das externe Box Geraffel, der irgendwo in der Ecke verschwindet wenn nicht gebraucht, kann man immer brauchen.... So, jetzt höre ich aber auf mit Anpreisen 😉

Ich bin mir nicht ganz so sicher, woher der Unterschied in der Druckqualität JGAurora zu CR10 kommt. Basteln kann man immer, wobei es der JGAurora mit der Mechanik und Gehäuseform einem etwas schwieriger macht.. Da biste bei den Druckern, die alles auf Rollen in V-Slot Aluprofilen haben etwas flexibler unterwegs.

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Wäre das hier der richtige (falls es dort mehrere gibt) Clon des Titan?

https://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?campid=5337991988&customid=default&toolid=10049&mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fitm%2FE3D-Titan-Stil-1-75mm-3-0mm-Extruder-fur-Drucker-Extruder-Gear-J-Kopf-V6-Hotend%2F113063205428%3Fhash%3Ditem1a53179a34%3Ag%3ARn4AAOSwRNRbA9wn

...und ich dachte, Du suchst nach einem Drucker.

kann keinen Lötkolben halten

Ja, es gibt mehrere Anbieter von Titan Clonen. Von den Bildern sieht der in Ordnung aus, aber mehr kann ich auch nicht erkennen. Immerhin hat er das Motorritzel aus Metall, das macht schonmal Hoffnung 😉

 

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Ja ich suche noch nach einem Drucker. 🙂
Pendelt sich momentan wohl Richtung Ender 3 ein, wenn ich meine FlexVat so umzeichnen kann dass sie auf das Druckbett passt.

Wie ist das dann eigentlich mit den 220/220, kann der die wirklich voll drucken?
Könnte sein dass ichs auf 219,6mm verkleinern kann.

Aber ich dachte ich nutze den Thread hier gleich und sammel noch weiter Informationen.

Die Frage ist berechtigt. Bei vielen Druckern ist diese Angabe so knapp bemessen, da ist die max. Größe nicht zu erreichen. Der Ender-3 ist da das positive Gegenbeispiel. Das Druckbett ist 235x235 und läßt sich in voller Größe nutzen. Wenn Du eine Ultrabase mit 220x220 als Auflage verwendest (was ich nicht empfehle) begrenzt das den Druckbereich. Die 220x220 kannst Du also mit ruhigem Gewissen als Bauteilgröße annehmen. Noch nicht getestet da erst ab August verfügbar hier ein neuer Kandidat.

kann keinen Lötkolben halten

Schon gesehen, für interessant befunden und dann wegen dem Preis ausgeschlossen. 😀

So ein Farbverlauf hinterläßt schon Eindruck. Ob er dann tatsächlich wie gewünscht auf den Punkt die gewünschte Farbe druckt, da bin ich noch etwas skeptisch. Der Preis von 500€ klingt für Chinaschnäppchen gewohnte Käufer zunächst etwas hoch. Im Vergleich zu einem Orginal Prusa mit MM-Kit ist das eine echte Ansage. Selbst wenn ich mir einen billigen China-Vertreter wie den von Zonestar ansehe und die 2-Farb-Versionen vergleiche gehört nicht viel dazu die 400€ gegenüber den 257€ für diesen Billigschrott zu vertreten. Wenn Du Dir ein Preislimit gesetzt hast liegt der halt darüber aber wenn er wirklich gut verarbeitet und gebaut ist geht der Preis völlig in Ordnung.

kann keinen Lötkolben halten

Ich wollte nicht sagen dass er zu teuer ist, wenn er gut performt. 🙂
Aber wie du schon erkannt hast liegt er über meinem gesetztem Limit.

Zweifarben Druckköpfe nachrüsten ist wohl nicht so einfach nehme ich mal an?
Ich frage rein aus neugierde, mein Kopf will noch ein paar Wissenslücken schließen.

Seiten:12345»Letzte