Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ist dieses 3D-Modell defekt oder funktioniert Cura nicht ???

Seiten:12

Ist "outer before inner walls" ausgeschaltet? Dann müsste nach dem Hop doch irgendwo innen gedruckt werden, so dass der Blob nicht außen sichtbar wird.

Meine Drucker haben hitzefrei.

Ich bin, was die Einstellmöglichkeiten zum Retract in Cura angeht noch ein bissl überfordert.. Vermutlich geht das alles auch in Cura, aber da weiss ich nicht genau wie.

Die üblichen Verdächtigen bei diesem Fehlerbild sind

  • Z-Hop, den Sigma ja eigentlich immer nutzt, der ist bekannt dafür, dass der Blobs an den Retractionpunkten machen kann.
  • dann gab es einen obskuren Bug in früheren Cura Versionen wenn Z-Hop und Coasting gleichzeitig an waren, angeblich ist der Bug inzwischen behoben, aber ist er das in BCN3Ds Version auch - müsste man testen.
  • je nachdem ob sich der Blob am Anfang oder Ende des Layers bildet, kann entweder mit mehr Coasting (Ende) oder einer negativen Restart Distance gearbeitet werden, also nach dem Retract wird weniger Material zurück nach vorne geschoben als zuvor nach hinten geschoben wurde.
  • in S3D gibts die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen, wann ein Retract überhaupt gemacht wird: so kann z.b. der Retract nur für den Layerwechsel ausgemacht werden. Hat Cura bestimmt auch.
  • und der von Peter erwähnt Punkt, ob er erst innere oder außere Konturlinie druckt kann auch helfen.

Die Qualität der mitgelieferten Profile halte ich von vorneweg durchwachsen, selbst wenn man das Originalfilament nutzt. Und gefühlt bei jedem Update ändert sich da was - nicht immer zum Besseren. Ein bissl Anpassen an den eigenen Drucker muss man eh immer. Sobald man Material oder auch nur Farbe oder bei Noname Filament wenn man Pech hat auch nur Produktionsbatch wechselt, kanns schon wieder notwendig sein, das ein bissl zu optimieren.

Ich hab vor ner Weile mal angefangen, mir für alle wichtigen Drucke immer exakt die selbe Rolle Material eines teuren Markenherstellers in immer der selben Farbe (hellgrau) zu kaufen, weil ich die Erfahrung gemacht habe: nur so bleibe meine Settings über zig Rollen hinweg gleich...

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Danke Peter u. Stephan, da habe ich ja viele Ansatzpunkte um den Fehler einzugrenzen. Mache ich heute Abend mal.

Aber obwohl die original Profile von Cura nicht perfekt sind, hatte ich bis jetzt noch nicht mal ansatzweise so viele Blobs. Das muss doch etwas mit der Form der Vase zu tun haben. So etwas habe ich auch noch nicht gedruckt.

Ich glaube ich konstruiere mir später mal eine kleine Box als Bleistifthalter und schaue wie da die Wände werden.

 

Bei dem Modell kommt erschwerend dazu, dass es sich von der Wandstärke / Linienbreite nicht immer gut ausgeht und die Wand zumindest bei mir mit meinem PLA sehr überfüllt, der Druck generell überextrudiert ist..

 

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

So, ich habe gerade mal so eine kleine Schneidehilfe für Bowdenschläuche auf dem Drucker, habe extra noch mal die gleiche Einstellung wie bei der Vase genommen. Das Teil ist glatt wie sonst was. Keine Blobs. Ich verstehe es nicht.

Habe zusätzlich alle Parameter auf volle Pulle eingestellt. Schneller drucken geht nicht.

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_7064.jpg
Seiten:12