Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ender-3 Mod

Seiten:123»Letzte

Mein neues Spielzeug druckt fleißig Erweiterungen für sich selber. Stephan hat es ja angedeutet. Da wird sicher noch ein Beitrag daraus. Muß mal sortieren.

Das Druckbett hat eine ungewöhnliche Größe von 235x235mm². Eine passende Auflage hab ich bislang noch nicht gefunden. Da eine der Schrauben am Bett beim Leveln mit drehte hab ich die Schrauben mit Muttern M4 befestigt. Dabei mußte ich bei besagter Schraube die Druckfolie abziehen. Das ewige Leben wird die Folie nicht haben. Ich könnte ein größeres BuildTak zuschneiden. Zur Zeit liegt eine Ultrabase drauf aber viel zu klein! Bei der Suche bin ich auf die FlexPlate von BuildTake gestoßen. Ähnlich wie bei Prusa ist das Teil magnetisch. Natürlich nicht passend und mit 128€ nicht ganz billig hab ich was ähnliches auf Ali gefunden und für 29€ bestellt. Noch ist es nicht hier und ich weiß nicht ob ich das zuschneiden kann. Wenn es soweit ist berichte ich. Was haltet Ihr davon?

kann keinen Lötkolben halten

Die ersten kleineren Anpassungen findet Ihr in der zip-Datei. Endkappen für 4040 Profil, ein Fach zum Verdecken des Hosenträgerkabels vom Display und als Ablage, eine Abdeckung für die Rückseite des Bedienteils, ein Teil für den Y-Endschalter und eine Zahnriemenscheibe für die Kugellager an den X- und Y-Umlenkungen.

kann keinen Lötkolben halten

Der Ender-3 hat keine Lagerung für die Spindel. Ich hab meinem CR-10 das Lager gemopst und an den Ender-3 gebaut. Da der Ender-3 keine Flexkupplung hat ist dieses Lager völlig in Ordnung und der CR-10 bekommt ein echtes Festlager für die Spindel. Da nicht jeder einen CR-10 zum ausschlachten hat und das Lager nicht perfekt ist hab ich ein Gehäuse für 608er-Kugellager und mit Aufnahme des Filamenthalters erstellt.

kann keinen Lötkolben halten

Peter wollte gern paar einstellbare Füße. Leider paßt das von meinem Prusa MK2X oder X5S hier nicht. Darum einfache Winkel mit Gewindeaufnahme für Maschinenfüße mit M8 Gewinde oder wie bei mir mit Sechskantschrauben, Kontermutter und Rändelknopf.

kann keinen Lötkolben halten

Die Profile sind sauber gefräßt aber am Kabelausgang könnte das besser aussehen mit einem Kantenschutz.

kann keinen Lötkolben halten

Noch warte ich auf die USB-Steckdose und XT-60 Buchse für eine geänderte Netzteilabdeckung. Die ist vermutlich vom Ender-2 und Creality-3D hat nicht die aussteifende Funktion beim Prusa verstanden. Also noch in Arbeit:

kann keinen Lötkolben halten

Licht! Brauch ich immer. An der Netzteilabdeckung ist ein verdeckter Kabelausgang dafür vorgesehen. 2 x 12V LED-Streifen in Reihe geschaltet und die angepaßte Beleuchtung vom Prusa MK2X:

kann keinen Lötkolben halten

Wenn Stephan nicht diese fürchterliche Allergie mit dem Bohren hätte würde ich sagen: Wir basteln einen Maoam-Prusa MK3. Ähnlich dem Haribo als angepaßter Ender-3 mit allen Prusa-Schikanen. (Na für den Anfang vielleicht erst mal den Zonestar Z5F nach dem Ender-3-Vorbild ertüchtigen)

Auf der Prusa-Seite hatte ich kürzlich einen Tipp gelesen. Um einfach ABS vernünftig drucken zu können ein Fotozelt zu verwenden . Ich hab mir bei Ali jetzt eins in 50x50x50 für den Ender bestellt. Wenn es eintrifft berichte ich darüber.

Was habt Ihr bereits an Eurem Ender-3 an Umbauten vorgenommen?

kann keinen Lötkolben halten

Ich bin immer noch am Testteile drucken, aber eines ist schon sicher:

- das Heizbett kann so nicht bleiben, hat ausgeprägte Schüsselform
- der Netzteillüfter röhrt etwas zu laut, die anderen sind gut.
- mir sind die Bett-Level Knöpfe viel zu groß und zu leichtgängig.
- Ich will mir beim HotEnd Lüfter noch was einfallen lassen, im Ruhezustand muss der ruhig sein.

Ich fürchte, meine Rollen am Bett laufen nicht ganz rund.. Muss mal gründlich putzen, evtl klebt da irgendwo was.

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.
Zitat von Stephan am 02.05.2018, 21:50 Uhr

Ich bin immer noch am Testteile drucken, ...

das können aber auch neue Teile für den Drucker sein?

aber eines ist schon sicher:

- das Heizbett kann so nicht bleiben, hat ausgeprägte Schüsselform

Mal paar Keile und eine Aufnahme für eine Meßuhr drucken und vorsichtig von unten die Schüssel flach drücken? Mal sehen wie diese FlexPlatte ist. Könnte ja sein, die gleicht das aus.

 - der Netzteillüfter röhrt etwas zu laut, die anderen sind gut.

Silencing a noisy 3D Printer PSU Fan

- mir sind die Bett-Level Knöpfe viel zu groß und zu leichtgängig.
- Ich will mir beim HotEnd Lüfter noch was einfallen lassen, im Ruhezustand muss der ruhig sein.

Ich fürchte, meine Rollen am Bett laufen nicht ganz rund.. Muss mal gründlich putzen, evtl klebt da irgendwo was.

China-Drucker und Lüfter... irgend was paßt da nicht! Der Hotend- und der Netzteillüfter fangen bei mir auch an Radau zu machen. Noch beruhigen sie sich nach kurzer Zeit. Könnte die gleiche Ursache haben wie die Rollen - schlechte Lager.

kann keinen Lötkolben halten
Seiten:123»Letzte