Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Anycubic i3 Mega und Octoprint Problem

Habe aber ein Problem mit dem Anycubic i3 Mega und Octoprint. Der Drucker will einfach nicht anfangen zu drucken. Firmware (1.4.1rc2/p2) ist geflasht und die beiden Plugins ( "strip_m110_parameter" und "rewrite_wait_to_busy" ) sind installiert. Wenn ich einen Duckauftrag zu Octoprint sende,wird der Gcode geladen und der Drucker heizt auf und fährt in Home Position. Danach passiert nichts mehr.
Nach einigen Tagen Pause habe ich es heute wieder ausprobiert.

Super.....denke ich,es funzt wieder-alles gut.
Druck gestartet und es ging los.
Nach erfolgreichen Druck dachte ich mir,machste noch einen.
Jetzt wieder das gleiche Problem.Er bleibt nach dem aufheizen wieder stehen und es passiert nichts mehr.
Entäuscht habe ich dann die "Cooling Taste" am Drucker gedrückt und wollte dann den Druck abbrechen.
Jetzt ging es auf einmal los und er druckt wieder.Als würde er ich einem Pausenmodus sein.
Habe gleich die Temperatur wieder raufgestellt.Momentan druckt er so wie er soll.

Wäre schön,wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte.

Macht er das auch ohne Octo? Falls ohne Octo genau das selbe Problem auftritt, vermute ich, hast Du exakt das selbe Problem wie Kollege Zwetschke: schau mal hier rein http://drucktipps3d.de/forum/?view=thread&id=268

Kurz:
- irgendwo nen Wackler am Tempsensor
- PID Tuning stimmt nicht, die Temperatur wird nicht stabil,. deshalb fängt er nie an zu drucken

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Ja,dass Problem tritt auch bei anderen Programmen auf (Cura,Slic3r, und auch mit der SD Karte) . Machmal hat er sofort losgedruckt später hat es aber immer länger gedauert bis er anfing,oder gar nicht mehr.

Nur mit Matter Control geht der Drucker gut.Duckt auch sofort los.Deswegen wundert es mich ja so.

Vergleiche mal den StartCode von MatterControl mit dem StartCode von Cura, ich hab da so ne Idee..

Aber im Grunde vermute ich auch bei Dir Temperaturschwankungen als Ursache. Sensor prüfen & PID Tuning..

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Jupp,werde ich morgen mal nachschauen.

Das mit den Temperaturschwankungen kann ich bestätigen.Sind teilweise bei meinen Einstellungen für PLA von 200/60 Grad beim Extruder von 185 bis 215 Grad.

Wenn er dann mal druckt,hat sich die Temperatur stabilisiert.

Danke erstmal für die Tips.

hast Du meinen Beitrag gelesen? ist ja ähnlich wie bei mir. Scha Dir den an. Mein Sensor war locker, ließ sich aber mit der Madenschraube auch nicht befestigen. Mach mal mit Pronterface ein Test (PID Tuning), bei mir hat Er abgebrochen. Stephan hatte das gut erklärt und zwar: Cura oder was auch immer sendet die Daten an den Drucker, heizt alles auf, ABER wartet darauf, das die Temperatur relativ stabil ist, erst dann fäng Er das Drucken an. Das siehst Du wunderbar im Pronterface. Ich tauschte dann mein HotEnd, gegen das Eratz, da ja mein Sensor sich nicht ordentlich befestigen ließ. Und sie da, Pronterface konnte ein ordentlichen Test durchführen. Das Pid Tuning schrieb ich dann auch gleich noch in den Cura Start rein und fertig. Dann machte ich sofort einen ersten Test und siehe da, Er funktioniert. Er heizt auf und keine 30 sek - max 1 min nach dem aufheizen beginnt Er. Vorher wartete ich teilweise sogar bis zu 20 min alles in allem. Manchemal hatte ich glück und Er fing nach 12 min an zu drucken oder eben gar nicht. Meiner war neu und ich hatte 2 Drucke machen können. Versuch das mal und berichte.

Hallo

Ohh mann.....das hätte ich mir sparen können.

Der Temeratursensor war total locker,da die Madenschraube komplett fehlte.

Habe sie erstmal von dem Ersatz Hotend genommen.Werde heute Abend eine Test machen.Ich denke aber,dass sich das Problem jetzt erledigt hat.

Ich melde mich wieder.

 

Gruß Andreas

 

 

Soo...estmal besten Dank für die Tips.

Das Problem ist gelöst.Jetzt druckt er los.

War wie gesagt die fehlende Madenschraube. Die Temperatur Schwankungen sind jetzt nur noch +- 5 Grad.

Ich muss jetzt nur noch das PID Tuning machen und dann soll es das wohl gewesen sein.

 

Beste Grüße

Andreas

 

Perfekt.. dann wünsche ich gutes Drucken.. und stell doch mal paar Fotos rein 🙂

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Jupp...werde ich machen,wenn das Pi Gehäuse fertig ist.Er soll ja jetzt mit Octoprint laufen.