Wort zum Heiligabend

Nun hab ich Euch 2 Wochen verschont mit meiner Predigt aber zum Heilig Abend muß ich mich doch nochmal zu Wort melden und wieder mit Unterstützung von Stephan und Ralph! Der Trubel vorm Haus ist vorbei und da es nicht schneien will muß ein älteres Bild der Friedenskirche herhalten.

Ich danke Euch für die Geduld mit mir und meinen Beiträgen, dafür daß Ihr so zahlreich Kommentare gebt und für die vielen Tipps die hier ständig reinflattern. Mein Dank auch an Stephan ohne den es die Seite nicht gäbe und der mir hier die Möglichkeit eingeräumt hat meinen Senf abzuliefern. Es hat sich einiges getan in letzter Zeit und das hat nicht zuletzt auch mit dem Drängen des 3. im Bunde zu tun. Ralph hat den Laden kräftig aufgemischt und Stephan hat es umgesetzt. Ich meine es sieht gut aus was sie da im Hintergrund getrieben haben und das Forum wird auch schon in Anspruch genommen. Danke!

Meine Themen vom 1.Advent haben nicht den Zuspruch gefunden obwohl ich das Gefühl habe, es tummeln sich viele CR-10 Besitzer auf unserer Seite. Einige legen lieber neue Themen an statt meiner Einladung zu folgen. Soll mir auch Recht sein! Stephan scheint auch recht zufrieden mit seinem mini. Einige Umbauvorschläge gibt es schon. Man muß ja nicht alles mögen! Teilt einfach Eure Meinung mit uns zu neuen Steuerboxen, Beleuchtungen, getauschten X und Y Achsen, 24V, höher oder tiefer gelegt und was Ihr sonst noch an Umbauten vorgenommen habt oder noch vorhabt.

Der CR-10 ist für mich jedenfalls der 3D-Drucker des Jahres.

Mag ja sein, daß es Drucker mit größerer Stückzahl im Verkauf gibt aber mit dem CR-10 hat Creality den Markt in diesem Jahr so richtig in Bewegung gebracht. Rollenführung, großer Bauraum und vormontiert zum super Preis ist angekommen. Natürlich auch Eure Probleme möchten wir gern hören und bei der Bewältigung behilflich sein. Auf jeden Fall interessiert uns Eure Meinung zum Blog! Das Thema CAD ist wohl doch zu speziell also streich ich das.

Ich hoffe, der Großteil der Besteller bei Gearbest hat doch noch vor den Feiertagen die Bestellung erhalten und es wird kein Reinfall wie bei dem Z5F von Zonestar. Den Tronxy X5S aus der 11.11. Aktion hab ich am Mittwoch erhalten und auch Stephan hat ihn endlich auf dem Flur stehen. Wer aufmerksam war hat es sicher bemerkt, daß wir gemeinsam bestellt haben um den optimalen Drucker zu bauen. Da kommen also sicher einige Beiträge in der nächsten Zeit. Ich verschone Euch mit meinem „Hochdeutsch und Untertiteln in schwäbisch“ und überlasse die Videos dem Stephan. Da kommt mal wieder richtig Bastelarbeit auf uns zu.

Die Plastikjunkies haben eine wichtige Meldung veröffentlicht wonach Gearbest Konten im Internet inkl. Paßwörtern aufgetaucht sind! Am besten Ihr ändert Eure Paßwörter.

Wer noch paar Cent übrig hat oder ein verspätetes Geschenk sucht für den hab ich ein Gadget auf Amazon entdeckt.

Nicht jeder Drucker hat eine Filamentüberwachung und da möchte man vor dem Druck wissen ob noch genügend auf der Rolle ist. Von Polaroid gibt es einen Filamenthalter der genau das übernimmt und in g oder cm anzeigt. Für 35€ erhältlich, nicht ganz billig aber grad noch zu verkraften.

Der ein oder andere ist bekanntlich erst nach den Feiertagen zahlungsfähig und für den könnten die Empfehlungen der Make noch zur rechten Zeit kommen. Ab 130 Euro geht es los: 3D-Drucker, CNC-Fräsen und Lasercutter im Make-Test.

Dann wünsch ich allen eine schöne Bescherung, frohe Feiertage und bleibt uns treu! Und weil sich das so gehört das Weihnachtslied Stille Nacht von Ralph in g-Code umgesetzt und vom 3D-Drucker vorgetragen. Meine Hochachtung!


So, dann übernehme ich mal

Stephan hier 

Interessantes Jahr für das Blog hier. Ich bin sehr froh, mit Uwe und Ralph kompetente und motivierte Mitstreiter gefunden zu haben.

Ebenso wichtig ist auch Euer Feedback, denn mit Rückmeldung von Euch, sei es als Kommentar oder jetzt neu im Forum, steigt auch die Motivation. Der Erfahrungsaustausch klappt am Besten, wenn er in beide Richtungen geht und die Motivationslage ist auch eine ganz andere, als wenn man so alleine vor sich hin wurstelt.

Und auch an die vielen stillen Mitleser: Danke, dass Ihr so zahlreich hier vorbei schaut. Und zögert nicht, auch mal in die Tasten zu greifen, wenn’s wo Fragen gibt oder wenn Ihr anderer oder auch gleicher Meinung seid oder ähnliche Erfahrungen gemacht habt.

Nebenbei: wer sich gerne als Schreiberling mit eigenen Beiträgen einbringen möchte, meldet Euch. Alles ganz zwanglos.

So, kommen wir zum Drucker Teil der Weihnachtspredigt.

Ich hab so ein bissl das Gefühl, dass die China Blase langsam bröckelt. Die eklatanten Lieferverzögerungen bei Druckerbestellungen aus China sind nicht mit Weihnachtsstress alleine mehr zu begründen, sondern Folge einer kundenfeindlichen Geschäftspolitik, die Ware verkauft und als lieferbar bewirbt, die überhaupt nicht existiert. Über 12 Wochen Wartezeit ist nicht mehr tragbar. Und dann so Komplettausfälle, wie Ralph es erleben musste. Also, ich wünsche mir für 2018 mehr Drucker aus EU Lager und verlässliche Angaben zu Bestand und Lieferzeit.

Drucker des Jahres sagt der Uwe da oben.. Mein Drucker des Jahres ist.. hmmm..

Alexa, Trommelwirbel..

der Anycubic i3 Mega

Unkompliziert, unproblematisch, EU-Lager, direkt aus der Box raus gute Ergebnisse. Der erscheint mir am ehesten die FixFertiglösung, wie ich sie mir eigentlich wünsche.

Als Zubehörtipp für übrig gebliebenes Weihnachtsgeld gibts von mir was, was jetzt nicht direkt mit 3D Druck zu tun hat, aber für den 3D-Druck gut genutzt werden kann:

Elegoo Arduino Mega Starterset auf Amazon.de

Nen Feuchtigkeitssensor, Lüftersteuerung, ne Schrittmotorsteuerung, ein Filamentsensor, wer sich traut: auch ein Brandmelder mit Strom-Notaus.. mit so nem Starterkit und ein paar wenigen günstigen Teilen wie. z.b. ein paar Nanos hat man sich sowas schnell und ohne Löten zusammengesteckt. Die Elegoo Doku (englisch) gibt einen guten Einstieg, auch in das Thema Firmware. Und es ist wirklich nicht schwierig..

In 2018

.. will ich dann das Problem angehen, dass wir hier zwar Drucker vorstellen, aber noch nicht wirklich vergleichen. Welcher druckt denn nun besser? Der Wanhao i3 oder der Anycubic? Doch der CR10 oder der Tornado? Lohnt sich ein 2.000 Euro Drucker von der Druckqualität her? Aber auch: was bringt nun der Mod XY tatsächlich. Um überhaupt an diesen Punkt zu kommen musste erst mal ein Grundstock an Druckern her.


Und zu Guter letzt der Ralph:

Ich bin traurig, denn der geschenkte TronXY X8 war nicht zum drucken zu bewegen und zwei bestellte 3D-Drucker kamen nicht an. Erst wollte der Tevo Tornado wie bei so vielen Bestellern nicht ankommen, weil Tevo nicht so schnell produzieren kann und sich bei den Bestellungen übernommen hat. Und der letzte im Bunde, der nicht angekommenen 3D-Drucker ist der JGAurora A5. Er kam bis Leipzig, wo ihn dann der Zoll weggeschnappt hat. Was da passiert ist, könnt Ihr später in einem Artikel lesen, wenn der Zollbericht bei mir angekommen ist.

Als ich dann dem Weihnachtsmann einen schönen Druck schenken wollte, stellte ich fest, dass das PETG-Filament von EXTRUDER blobbt und stringt wie nichts anderes auf der Welt.

Zu Guter letzt druckt einer meiner Wanhao’s nun auch nicht mehr. Erst ein bisschen und dann kommt kein Filament mehr nach. Es ist wie verhext.

Dennoch ist mein Drucker des Jahres der Wanhao Duplicator i3 plus

Eigentlich ist Stephans Anycubic i3 Mega eine bessere Kopie vom Wanhao i3plus. Er hat Vorteile, aber auch Nachteile gegenüber meiner Wahl. Vieles ist Geschmacksache, also würde ich fast sagen, dass wir nicht so weit auseinanderliegen.

Allerdings muss ich zugeben, dass ich ja keine anderen Drucker bisher hier stehen habe, die auch drucken. Daher nimmt meine Wahl zum Drucker des jahres nicht allzu ernst.

 

 

Nun zu meinen Glücksmomenten:

Es kam heute noch Post vom Finanzamt… Oha, ich bekomme zuviel gezahlte Steuern zurück. Yippieh!!! Jetzt stehe ich hier und würde mir soooooo gerne einen Drucker mit 300x300mm Druckfläche kaufen, aber der CR-10 braucht zu lange zum aufheizen, Tornados und JGAuroras verweigern die Teilnahme an meinem Hobby und andere Alternativen sehe ich für meinen Geldbeutel nicht.

Also lese ich hier den Artikel, sehe das Video vom Uwe (siehe oben) und denke mir, dass wenigstens das mein Wanhao machen sollte. Und siehe da, singen kann er. Das Lied widme ich dem Uwe und dem Stephan und alle Leser, die uns hier mit Kommentaren und im Forum ermutigen weiterzuschreiben.

Schöne Festtage, fühlt Euch geknuddelt… und nun das Liedchen:

 

10 Kommentare

  • Wieso bietet Aldi den http://www.balcolifestyle.com.au/ eigentlich nicht in Deutschland an?

    • Gute Frage, das is ja ein umbenannter Wanhao i3 und als solcher kein Fehler. Das ist ja schon das 2. Mal, das Aldi Australien Wanhaos verkauft. Ich hab erst einmal nen 3D-Drucker in nem Laden gesehen, das war ein Up!Mini bei Tchibo.. ausgerechnet.

    • Ja! irgend wie ist der Einzelhandel sehr zurückhaltend beim Thema 3D-Druck. Ich hab bislang, von Conrad abgesehen, nur bei Hornbach und Globus den Dremel gesehen und auch da inzwischen nur noch online. Mal schnell im Laden um die Ecke eine Rolle Filament kaufen geht auch nicht. Das währ mal ein Wunsch an den Einzelhandel für das neue Jahr. Muß ja nicht Aldi oder Tchibo sein!

      • Oh, stimmt, bei Obi hab ich auch mal eine Ruine von einem 3D20 gesehen. Der war so fertig, das hab ich erfolgreich verdrängt.

  • Ich wünsche euch auch frohe Weihnachten und hoffe, dass ihr 3 im neuen Jahr uns weiterhin mit so guten Beiträgen versorgt.
    Dieser Blog ist mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen und ich freue mich schon mehr von euch zu lesen oder mit euch im Forum zu diskutieren.

    Ein frohes Fest und guten Rutsch wünscht euch
    Saij

    P.S.: mein Lieblingsdrucker dieses Jahr ist der Prusa Mk3 ^^ Auch wenn er noch nicht da steht ^^

  • Ralph wenn Du so weiter machst dann gibt’s nichts mehr zu Weihnachten! Das tropft schon von der Decke!
    Peter mir geht es genau wie Dir! Mich strengt es einfach nur an in den englisch sprachlichen Foren nach irgend was zu suchen.

  • Euch Dreien einen lieben Dank für das Ausrichten dieser Gesamtveranstaltung!
    Es ist doch auch schön, eine Plattfrom in Muttersprache zu haben.

    „The Most Complete Starter Set – Mega2560 Project“ habe ich mir auch gegönnt, um das Warten auf die Drucker zu versüßen.
    Es ist wirklich beeindruckend, wieviel wirklich gut gemachtes Material man für 53 Euro bekommt. Bestellt habe ich es bei A$, dort ist es auf Lager und kommt gewohnt zuverlässig. Nach der ersten Stunde spielen hat das Set meinen Respekt vorm Firmware-Ändern auf 3D-Druckern komplett wegtherapiert; alleine dafür lohnt’s.

    Nicht ganz ernst gemeint: Mein „Anfänger-Drucker-des-Jahres“ wird der Ender 2, und zwar alleine deshalb, weil er noch dieses Jahr eintreffen wird.

  • Habe ja nur den Wanhao 😉 Auch wenn jetzt ein Tevo nochmal bestellt wurde. Vielleicht ist 2018 ja mal bei mir der Durchbruch, was die 3D-Druckerlieferungen angeht. Und was das Liedchen angeht: Du warst meine Muse, die Idee umzusetzen und bei der Laserplatte bist Du mein CAD-Meister.
    Wenn es jetzt noch den Lesern gefällt, dann wäre Weihnachten perfekt.

  • Ich stelle fest, wir sind uns einig, daß wir uns nicht einigen können auf einen Drucker des Jahres! Ist doch toll wie Ralph dem Drucker die Flötentöne beibringt. Da kann ich mit dem Papierdrucker nicht gegen halten! Na dann frohes Fest!

    • Ach, ich find das grad gut, das wir uns nicht einig sind. Jeder Jeck ist anders und für jeden passt ein anderer Drucker.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.