Wort am Sonntag

Ich bin etwas spät mit meinem Entschluß zum Wort zum Sonntag. Bis 0.00 Uhr wird er nicht fertig werden aber die Wenigsten sitzen Punkt 0.00 Uhr vor dem Computer um den Beitrag zu lesen. Ich hab wie Ihr sicher bemerkt habt ein neues Spielzeug und das macht richtig Spaß! Man könnte meinen ich hab mich mit Stephan abgesprochen aber dem ist nicht so. Da wir nun fast zeitgleich den Ender-3 erhalten haben und testen kamen natürlich gleich die Fragen nach Veränderungen. Und tatsächlich hab ich bereits gebastelt und noch ein paar Sachen im Hinterkopf. Da natürlich noch nichts im Netz herumgeistert entspringt das meinem eigenen Kopf und muß nicht zwangsläufig bereits alles perfekt sein. Da kommt also bestimmt in nächster Zeit ein Beitrag zu den Änderungen an unseren Ender-3. Wie auch immer ist der Ender-3 für mich ein Drucker mit dem man aus der Box gut drucken kann und der keine großen Wünsche offen läßt. Er hat den CR-10 als Dauerläufer im Moment abgelöst und liefert ohne große Experimente gute Ergebnisse. Von mir eine klare Kaufempfehlung auch für Einsteiger! Wer den Kauf aus China scheut für den hat Stephan x-cube das Angebot (https://amzn.to/2HzZ440) bei Amazon entdeckt. Mit 199€ nicht ganz so günstig wie bei Ali aber für den Drucker absolut in Ordnung. Hier noch paar Bilder von den ersten Drucken.

Der X5S muß noch warten. Ich hab inzwischen die Nachricht erhalten, daß die Bestellung mit Druckerteilen aus China auf dem Weg ist aber noch nicht bei mir.

Mal wieder kamen Fragen zum Ausrichten des Druckbetts und eine Beschwerde, daß es dazu noch keinen Beitrag gibt. Ja das müssen wir wohl noch nachholen. Wir bemühen uns jedem bei seinen Problemen mit Tipps zu helfen. Bei all den verschiedenen Druckern ist das garnicht so einfach eine allgemeingültige Anleitung zu schreiben. Ich setze gern 5 Quadrate in die Ecken und die Mitte des Druckbetts. Dazu reduziere ich extrem die Geschwindigkeit und kann noch während der Skirt gedruckt wird dessen Haftung mit dem Finger testen und das Druckbett nachstellen. Prusa hat aktuell einen Beitrag zur Fehlerbehebung. Einfach mal lesen.


Ultimaker hat nicht nur einen neuen Drucker vorgestellt sondern auch die Version 3.3.1 von Cura mit einigen neuen Funktionen. Wie immer kann es unter https://ultimaker.com/en/products/ultimaker-cura-software heruntergeladen werden.


Ein Teil ist fast untrennbar mit dem 3D-Druck verbunden. Der Raspi gehört für viele ganz selbstverständlich zum 3D-Drucker dazu. Ob als Octopi oder Repetier Server erleichtert er die Arbeit mit dem 3D-Drucker enorm. So ist es kaum verwunderlich, daß rasperrypi.org den 3D-Druck als Titelthema in der aktuellen Ausgabe der MagPi gewählt hat. Die pdf zum lesen findet Ihr hier (https://www.raspberrypi.org/magpi-issues/MagPi69.pdf).

Dann geniest das verlängerte Wochenende.
Gruß Uwe

2 Kommentare

  • Bin grad mit dem Zusammenbau des Ender 3 fertig geworden, schau mir grad das dabei aufgenommene Videomaterial an, ob da was brauchbares bei rum kommt. Aber die Montage war easy, funktionieren tut auch alles.. So weit so gut, muss jetzt mal noch bissl Schlitten justieren & Bett leveln (auch da werd ich die Kamera mal laufen lassen), dann kann der erste Druck in Angriff genommen werden. Bin weiterhin sehr positiv vom Ender 3 überrascht.

    Gefunden hab den Link zum Ender 3 auf Amazon.de allerdings nicht ich, sondern x-cube..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.