Test: TI-Smoother am Wanhao i3 plus

Da jagte ein Trend durch die Gegend, hörte auf den Namen „TI-Smoother“ und erweckte meine Neugier.

Um die Wirksamkeit zu prüfen, wollte ich mich nicht auf das Druckergebnis stützen, sondern sehen wie sich der Strom verändert. Dazu habe ich mir ein kleines Basteloszilloskop gekauft, zusammengelötet und bin der Sache auf den Grund gegangen.

Allerdings ist es ja immer so, dass da Probleme schneller auf einen zulaufen, als man Fortschritte macht. (Könnte ja irgendwann auch mal einfach sein und gleich klappen…)

Hier also das Übel:

Die Stecker am TI-Smoother sind 4-polig und im 2,54mm-Abstand. Die am Wanhao sind 6-polige Stecker im 2,00mm-Abstand. Da half es auch nicht, dass ich 6-polige Stecker da hatte. Die waren ja zu groß. Grmpf…

 

 

 

Nun gut. Ich habe es fliegend verkabelt und an das Oszilloskop angeschlossen (sorry für die etwas wacklige Aufnahme).

Das Ergebnis war allerdings, dass mit und ohne TI-Smoother die Kurven exakt gleich aussahen.

 

Also Uwe und Stephan: Wenn Ihr Lust und Laune habt, dann schicke ich Euch gerne die Dinger zu weiteren Tests oder ich teste sie bei einem anderen Drucker nochmal.

 

30 Kommentare

  • So – jetzt könnt ihr sogar die Vibrationen messen, zumindest wenn Ihr ein iPhone besitzt. Ich hab nur Sony also fragt nicht und seht selbst unter https://www.thingiverse.com/thing:2691509. Wer wie ich mit Android lebt sieht mal unter https://play.google.com/store/search?q=Vibration%20Sensor&c=apps&hl=de nach.

  • Hallo Ralph, Stephan, Hardwarekiller, Prusa…
    was würdet Ihr sagen, wenn der Maschinenbauer behauptet, das ist alles für die Katz! und ich behaupte genau das! Ich weiß nicht ob es für den Wanhao zutrifft aber es gilt für den Original Prusa wie für den CR-10 und mindestens 90% der gehandelten Drucker auf dem Markt! Euer Experiment sieht gut aus! und ihr bekommt es hin, daß der Motor schön gleichmäßig läuft aber das bringt Garnichts! Was passiert denn mit der schönen gleichmäßigen Bewegung nach dem Motor? sie wird auf den Zahnriemen übertragen und der wird von den Kugellagern an der Umlenkung gequetscht und entspannt an jedem einzelnen Zahn erneut wodurch sich der wirksame Umfang ständig ändert, der Riemen gelängt und entspannt wird und der Zahnriemen einen unruhigen Lauf bekommt den er an Druckbett oder Druckschlitten überträgt. Dennoch werden fast nie Zahnscheiben an den Umlenkungen eingesetzt die das verhindern würden. Vom resultierenden Verschleiß am Zahnriemen möchte ich Euch nicht erzählen oder wie würdet Ihr Euch fühlen wenn ständig einer in die Zähne schlägt?

    • Ich würde es mal so sagen wollen: Das Problem mit dem Riemen ist für mich ein „Grundproblem“, und eigentlich wollte ich schon lang mal so Rollen mit Zähnen testen, ob das sichtbar nen Effekt hat. Die Sache mit den Smoothern bekommt allerdings so langsam ein Bild: erst mal muss man das Problem mit dem Stepping erst mal haben, nicht jedes Druckartefakt kommt da wirklich davon und in der Tat scheinen nicht alle Stepper-Treiber davon betroffen zu sein.

      Dann, wenn man genau dieses Problem tatsächlich hat, scheinen die Smoother auch zu helfen. Aber irgendwie entwickelt sich das Smoother einbauen gerade wie bei den Mostfets, egal ob nötig oder nicht, man macht es einfach mal. Ich glaube (meine Tests sehen soweit recht gut aus) beim Wanhao bringt es in der Tat was, ich hab grad die Vorher Bilder fertig, an den Nachher Drucken bin ich grad noch dran, allerdings kam grad noch ein Bondtech dazwischen.

      • Am Wanhao sollen die TL-Smoother was bringen? Ich fand Hardwarekillers Ausführungen eigentlich sehr schlüssig, dass sie da eben nichts bringen können.
        Was den Zahnriemen angeht: Da ist doch Glasfaser drin und ich hatte in meinem „jugendlichem“ Leichtsinn gedacht, dass sich da nicht viel dehnt bzw. entspannt.
        Probieren geht über studieren und ich bin gespannt auf Deine Vorher/Nachher-Drucke.

        • Ich kanns dir leider nimmre beantworten, ich hab grad meinen Wanhao in die ewigen Jagdgründe geschickt. Der Extruder macht noch einaml „klick“, dann tut er nichts mehr.. Keine Ahnung woran es liegt, entweder das Flachbandkabel oder die kleine Verteilerplatine oder das Board futsch. Jetzt muss ich erst mal gucken, ob der Wanhao Support reagiert.

          • Mein Beileid. Hat aber funktioniert: Der Wanhao ist nun sehr smooooooooth. *zwinker*
            Nur wieso sollte den Drähten (ob nun Flachbandkabel oder die Verteilerplatine) etwas passiert sein? Hast Du mehr probiert, als nur Stepper-Stecker ab und TL-Smoother dazwischen?
            Da sind ja nur Dioden am Werkeln. Mit einem falsch angeschlossenen Mosfet kannste ja schonmal 24V in die Ausgänge schicken, aber mit TL-Smoother?

            • Ich hab das Ding bestimmt schon 4-5 Mal komplett zerlegt, weil ich Sachen ausprobieren wollte. Da der Motor an X angeschlossen läuft, kanns nur noch in der Kette Board – Flachkabel – Verteilerplatine liegen. Meiner Meinung hab ich den Stepper-Treiber abgeschossen, das ist am Wahrscheinlichsten, oder nen Kabelbruch oder sowas, dummerweise ist der Extruder direkt an der Buchse fürs Flachkabel, kann also nicht direkt am Board testen obs geht, ums weiter einzukreisen. Naja, is ja gut gelaufen mit Amazon, die schicken neuen Drucker.

              • MagicBugsBunny

                War das nicht ein generelles Problem, das der E-Stepper auf dem Board kaputt geht?

                Also bringen die Smoother am i3 Plus was?

                • Ich war schon am Suchen ob das ein bekanntes Problem ist, allerdings wirste erschlagen von Extruder clicked und Nozzle dicht Treffern, habs dann aufgegeben.

                  Zum Smoother, ich hab im vorher Print erhebliches Salmon Skin gefunden, mit de Testmotor das Ruckeln gesehen und beim wieder Zusammenbauen für den Nachher Test den Drucker gekillt. Ich kanns dir erst nächste Woche sicher sagen, wenn der Ersatz da ist,

  • Hardwarekiller

    Hi, also

    Mal überprüfen ob bei dem 4982 der Pin 8 auf MAsse ist
    wenn der Pin8 nicht auf Masse ist sollte/kann der TL Smoother was bringen weil die microschritet Sinusähnlicher werden
    Einfacher ist es aber Pin 8 einfach auf MAsse zu legen
    Hier mal schauen von jemanden gut erklärt
    https://www.youtube.com/watch?v=JcRlM-UFq30

    Das hab ich übrigens schon vor über 4 Jahren in den Reprapforums gepostet und die Abhilfe !!!!
    Ich bin der ERFINDER des Hacks !!!!

    Von min 0.40 bis 1,55 ist es ein 4988 und der 4982 verhält sich genauso !
    Von MIn 2.36 bis 6,15 ist es ein 8825 udn da helfen die TL Smoother extrem oder der HAck von mir
    Beim 4982 einfach Pin 8 auf Masse und beim 4988 muss man je nach Leiterplatte ( weil der eine mechnisch ein anderes Chipgehäuse hat ) auf einen
    kleinen Kondensator ran und dann ein Kabel nach Masse

    Gruss

    Hardwarekiller

    • Moin Hardwarekiller,

      Schönes Video. Das is ein schöner Testaufbau, damit könnte man dann auch die Wirksamkeit der Smoother filmen. Danke für den Link. Dann werde ich mir vielleicht auch sowas basteln.

      Das Problem mit den Reprap Foren ist, dass es nicht immer klar ersichtlich, wer denn nun tatsächlich recht hat oder nicht. Die Leute, die recht haben werden sehr oft niedergebrüllt und verlieren die Lust. Das am Ende dann aufzudröseln, also als „Lernender“, der gerne verstehen will, ist sehr mühsam.

      • Hardwarekiller

        Tja, ich kenne das mit niederbrüllen zu hauf, gerade im Inet !
        Bei mir ist das immer so das wenn ich was sage es auch immer beweisen kann, ansonsten sage ich wenn ich es nicht sicher weis ( „weis ich nicht“ „muss ich nachsehen/überprüfen“ kann sein“ ) da kann ich 100% im Thema aufgehen wie man so schön sagt.

        Gruss

        Hardwarekiller

    • Hallo Hardwarekiller,

      ich bin nicht Elektronik und zwar seit ich auf der Welt bin und wenn für irgend wen die Bezeichnung Hardwarekiller zutrifft dann für mich!
      Wenn ich als Maschinenbauer so richtig verstehe kommt alle 1/16 Umdrehung ein Signal welches mitteilt Position erreicht. Da das zu grob ist zerhackstückeln die Treiber das 1/16 in kleine Stücke ohne die wirkliche Position zu kennen und korrigieren am Ende das 1/16. In meinen Druckern steckt irgend ein Stück Leiterplatte auf der irgend so was fest integriert ist. Ein Treiberwechsel ist da also schon mal ausgeschlossen. Ist der Einsatz von Smoothern oder anderen elektronischen Tricks für mich sinnvoll, unter welchen Umständen und in welcher Form sinnvoll oder würdest Du eher davon abraten.

      Gruß Uwe

      • Hardwarekiller

        Kurz was zu mir
        Den Name habe ich seit 40 Jahren !
        Da gab es das Inet noch nicht.
        Hab da auf einem MCP Elektor Rechner in 4 Bit rumgetüftelt
        Irgendwas um die 500 BIT Speicher Nicht Byte !
        In BIT per Kippschalter programmiert nix Compiler, zu Fuss würde man heute sagen.
        Die Teile hab ich immer repariert und ich fand das Witzig das jemand der was Instandsetzt sich so nennt.
        Ansonsten war in der C64/Amiga Zeit ein bekannter Hardwarehacker
        Gibt übrigens im ganze INET nur 2 Hardwarekiller
        ein Musiker und der andere bin ich in der Elektronikentwicklung

        Nicht ganz richtig er macht einen Sprung Ind er Mitter der 16 mSteps aber viel zu weit, und das ergibt Schwingungen im System ( Krach) und ungenau halt auch ein wenig
        Ein Treiber wechsle lohnt alleine schon wegen dem extrem Leisen Drucker am Ende !
        Das ist ein gewaltiger unterschied.
        Und ist damit ein sogenannter „WAF“
        ein 300%tiger Woman acceptance factor !

        Was für ein Board hast du ?
        Ansonsten kann man die Treiber auch totlegen und auf einer kleinen Leiterplattr 2 oder 3 von den andere auflöten und die mit Kabeln die Impulse von deiner Leiterplatte abgreifen

        Gruss

        Hardwarekiller

        • Hallo Hardwarekiller,

          ich wollte niemandem den Namen streitig machen aber wenn ich den Lötkolben in die Hand nehme ist hinterher nichts mehr zu reparieren. Einen C64 konnte ich erst mit der Wende erwerben und hab zuvor an den Robotron-Nachbauten meine ersten Computerschritte gemacht.
          Was hab ich für Boards? In jedem Drucker was anderes und wie ich bemerkt habe ist die Bezeichnung Melzi beim CR-10 auch nur unvollständig da auch Zonestar sein Board so bezeichnet und das sieht doch optisch etwas anders aus. Löten ist zumindest keine Option für mich damit hab ich zuletzt einen Raspi Zero gekillt. Ich bin mehr für die Mechanik zuständig. Ansonsten möchte ich mich dem Ralph anschließen. Freut mich, daß Du uns gefunden hast und uns an Deinem Wissen teilhaben läßt. Auch wenn es mir mit meinen Kenntnissen schwer fällt dem zu folgen aber kann ja nur besser werden!

          • Hardwarekiller

            Robotron kenne ich, meine Verwandschaft kommt aus der DDR, bin einer der immer Päckchen geschickt hat, da gab es noch die guten Treets heute halt M&M
            Und bei den Besuchen auch etwas Elektronik geschmuggelt hat.
            Halbleiter, und Quarze das man West TV auch in Farbe hat;)
            Na ja ansonsten bin ich neben der Vorserienentwicklung im Hackerspace Frankfurt aktiv, das ist mein Club
            http://www.hackerspace-ffm.de/
            Das ist jeden Mitw 3D Druck abend oft bis morgens um 3.00
            Übrigens das Rumba Board, Radds Bord, Merlin Hotend, und noch eine paar Sachen mehr kommen aus unser Schmiede, wir sind das knapp 40 Leute, um die 20 machen nur 3 D Druck
            Im Nebenraum haben sich ein paar jungs mit 3 Druckern selbständig gemacht,
            http://www.protoworx.de/
            bei uns ist immer was los
            3 Leute bei uns haben neben ihren anderen Druckern
            auch noch je einen CR10
            Unser Crack hat glaub ich jetzt 12 oder 13 unterschiedliche zu hause, der hat ne Firma und auch genug Asche, der ist gerade an ne Spindeldelta dran,
            Delta mag ich aber nicht da zu ungenau
            Normal schreibe ich im Reprap Forum

            Ich weis ja nicht wo du herkommst aber
            einfach mal uns besuchen, lohnt immer

            Gruss

            Michael

            • Klingt sehr interessant! Da wo ich wohne half keine Elektronik mehr! ZDF/ARD Zentrales deutsches Fernsehen außer Raum Dresden. Erst mit den Satelliten verirrte sich das westliche Fernsehen in das Elbtal. Wenn mich mein Weg in Deine Richtung verschlägt versuche ich immer einen großen Bogen um Frankfurt zu schlagen aber das werde ich wohl mal ändern!

    • Hardwarekiller

      Und schon was gebastelt

      Gruss

      Hardwarekiller

  • Hardwarekiller

    Hab gerade gelesen das du die TL-Smoother
    getestet hast und die nicht funktionieren

    Kurz was zu mir
    Also ich bin Elektronik seit nun über 40 Jahren und entwickele auch im Reprapbereich

    Die TL-Smoother funktionieren schon, nur nicht mit jedem Treiber
    Also die TL-Smoother machen NUR
    bei den DRV8825 Treibern Sinn ! ( Zb. im Tevo Tornado ), bei den 4988 und anderen macht es KEINEN Sinn, weil die dieses Specielle Problem
    nicht haben die der 8825 hat !

    Bei den 4988 sollte man den Decay Hack von mir machen
    die besten Treiber im Moment sind die TMC2208

    Gruss

    Hardwarekiller
    ( Michael )

    • Moin Michael,

      ich habs in der Mail vorhin auch kurz angesprochen, ich bin ja nun kein Elektroniker, drum frag ich im Zweifel doof: wie passt das ins Bild, dass in meinem Tornado weder Allegro 4988 noch DRV8825, sondern Allegro 4982 verbaut sind?

      Und ein bissl wundere ich drüber, wieso ich scheinbar der einzige mit diesen 4982 Chips bin (es wird immer nur von 4988 bzw 8825 geredet) und ich bei mir kein nennswerten Salmon Skin erkennen kann.

  • Ups! Hier is richtig was los zum Wochenende! Ich warte grad mal schnell auf paar Winkel von Misumi. Wenn ich schon so persönlich angesprochen werde, dann muß ich wenigstens persönlich dankend ablehnen. Die Kommentare zu diesen Smoothern hab ich gelesen und auch die Bilder und Videos gesehen. Ich komme mit allem was Elektronik ist unverzüglich an meine Grenzen. Mag schon sein, daß es was bringt aber wenn ich mir die Ausdrucke vom CR-10 so ansehe bin ich damit absolut zufrieden. Ich muß da also nicht rumbasteln. Einzig das Mosfet werde ich gelegentlich noch einbauen und hoffentlich dabei nicht die Bude abfackeln. Aber erstmal muß ich der Zonestar-Leiche Leben einhauchen.

    • Mosfet ist einfach zu erklären. Stephan kann Dir meine Email-Adresse geben oder halt andere Kommunikation. Hab ihm dazu ein paar Vorschläge gemacht 😉 (Mal am Stephan rüttel)

      • Ich reserviere mir mal den Artikel zum Mosfet. Dann kann ich auch gleich mal die Crimpzangen vorführen. 😉

      • Danke Ralph,

        ich hab schon alles fertig hier liegen aber zu wenig Platz den nächsten Drucker auseinander zu reißen. Auch die zu dünnen Drähtchen zum Netzteil hab ich bereits durch 1,5mm ersetzt. Einzig bei den dünnen Steuerungsdrähtchen hab ich Angst das sie in den großen Klemmen vom Heizbett nicht klemmen. Außerdem möchte ich einen vorher/nachher Vergleich durchführen um zu prüfen ob tatsächlich eine Verbesserung erzielt wird.

      • Ralph, schau mal da links oben im Menü.. Wenn ichs richtig verstanden habe, müsstet Ihr beide da Zugriff haben. 😉

    • Hardwarekiller

      Übrigens kann man beim CR10 der ja in der Regel nicht auf 100Grad Bettemp für ABS Druck kommt, und ewig braucht um auf 50 Grad Bett zu kommen auch am Netzteil etwas mehr Gas geben
      Das Netzteil lässt sich relativ einfach von 12V auf 14V oder sogar auf 15V bringen, in dem man im Netzteil den Poti etwas nachstellt
      Damit ist das Bett schneller warm
      Was sich auch lohnt ist eine andere Elektronik, oder
      was halt auch machbar und billiger ist die Internen Treiber Tot zu legen und 4 x TMC2208 externe auf eine kleinen Leiterplatte zu verbauen dann ist der Drucker wirklich absolut unhörbar, der ist extremst leiser

      Gruss

      Hardwarekiller

      • Hast Du denn auch einen Favoriten bei dr Mainboardauswahl für die TMC2208 oder würdest Du die auf irgendein Board raufstecken?

        Als Arduino-Frickler finde ich Deine Kommentare richtig gut. Kannst Du gerne mehr Elektronikwissen hier anbringen – ich finde das höchstinteressant!! Ich mache nebenbei noch so einfache Schaltungen, die ich mir dann in China machen lassen und zu Hause dann zusammenlöte. Ich wundere mich immer, dass die Dinger funktionieren 😉

  • Einfach wäre ja langweilig 😉 Ums kurz zu sagen, am Oszi sieht man nix. Heh. Schöner Versuch trotzdem. Ich trau dem Smoother Braten immer noch nicht.

    Was für Stecker fehlen Dir genau? 4 Polig im 2.0mm Raster? Ich hab neulich mal wild ein paar Sortimente so Stecker gekauft, ich schau mal, ob ich die passenden habe, die sind dann auch gleich in einem Umschlag. Dann kannst die Teile doch noch einbauen..

    • 6-polig im 2mm-Raster nutzt der Wanhao. Diese Sets habe ich auch, aber die sind üblicherweise im 2.54mm-Raster.
      Und übrigens auch die passende Crimpzange. Die macht perfekte Ergebnisse.

      • Jetzt hab ich immer noch nicht richtig verstanden, ich sitz glaub auf der Leitung so früh am Morgen. 6polig 2mm Raster brauchst? (Ich hab 2,00, 2,54 und so komische schwarze, wie se am Athorbot dran hängen gekauft.. ) Oder ich schraub den Wanhao schnell auf und guck, aber erst nach 2 weiteren Kaffees..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.