Drucker Hilfe: Extruder zerlegen und Reinigen am Ultimaker 2+

Während eines missglückten Drucks hatte sich der Feeder des UM2+ mit Filamentabrieb zugesetzt und muss gereinigt werden. In diesem Video zerlege ich den Feeder, reinige ihn und setze ihn wieder zusammen. Vielleicht hilft es ja jemandem, wenn er das mal vorher sieht, bevor es ihn selber trifft. Die Prozedur sollte beim UM3 identisch sein, der Feeder wurde meines Wissens von UM2+ zu UM3 nicht modifiziert.

Verbatim PLA? Nee, danke!

verbatim_2

So abartig starkes Warping habe ich bei PLA noch nie gesehen! Der Drucker (mein UM2+) druckte zuvor mit meinem Lieblings PLA den selben Test mit 100% identischen Settings mit absolut 0 Warping und bei Verbatim kommt das raus? Leider kann ichs nimmer zurück schicken, aber die Rolle geht komplett in die Mülltonne..

Verbatim PLA? Kauf ich nie wieder!

(PS: die leere Rolle Verbatim „1kg“ wiegt 222g)

Seit ich den Ultimaker 2+ besitze drucke ich immer aufs nackte Glasbett bei 60°C Betttemperatur, das hat bisher immer funktioniert. Ob mit Colorfabb, dem Ultimaker PLA, Innofill, Extruder, eSun oder DasFilament – immer einwandfrei. Mit Verbatim kommt sowas bei rum.