5 Kommentare

  • Na gut! Hier der Link zum Fusion-Modell. Unter http://a360.co/2jwM15u ist der MK3 als 3D-Modell. Einige der aus stl-Dateien erstellten Teile sind noch nicht so 100% in Ordnung aber ich hab keine Möglichkeit des Abgleichs um es zu beheben.

    • Oh, cool. Ich verlinke das grad mal oben mit in den Artikel 🙂
      Na, juckts nicht doch in den Fingern?

    • Der MK2X gefällt mir mechanisch deutlich besser! Die lieblos ran geklatschten Aluprofile bringen es nicht. Die 24V halte ich noch für die beste Neuerung. Schön die Möglichkeit den Raspi ZeroW direkt auf das Board zu stecken aber ich hab noch nicht herausgefunden wie das umgesetzt wurde. Die Frage mit dem WLAN scheint noch ungeklärt. Die Filamentüberwachung geht auch einfacher. Der große Rest ist mal wieder der Versuch, mechanische Probleme mit Elektronik zu erschlagen. Das macht den Drucker unnötig teuer aber nicht besser. Das Druckbett läßt sich nicht mechanisch ausrichten. Was soll dieser Quatsch! Auch sonst läßt sich nun nichts mehr ausrichten. Die Längen der Aluprofile sind fix. Besser als der MK2 ist der MK3 aber halbherzig.

  • Hab ich auch schon entdeckt und versucht sie in mein CAD-Programm einzulesen aber erfolglos! Keine Ahnung was JP mit den Stl-Dateien anstellt das da nur Murks raus kommt. Aber ich bin mir noch immer nicht sicher was ich mache. MK3 fällt aus! Da sind unsere Umbauten besser. Aber lohnen die MK2.5 Umbauten den Aufwand der Anpassung an unsere MK2X und Haribo? Ein Verzeichnis für den 2.5 gibt es leider noch nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.