Neue Angebote heute: Amazon Blitz & Gearbest BlackFriday

Aktualisiert am 23.11:

Von Gearbest:
Noch bis 30.11. laufen die Gearbest Black Friday Angebote, viele Flash-Sales, darunter auch immer wieder mal ein 3D-Drucker:

aktuell gibts den Creality CR-10S für 411,- Euro

sowie den von MakersMuse für den LowBudget Bereich vorgeschlagenen
TronXY X1 für 101,00 Euro

weiterhin gelten:

TEVO Tornado – EU PLUG 220V
Gutscheincode: Tipps3DBFspecial  ergibt 261,13€

Anycubic i3 Mega bei Gearbest:
Gutscheincode: TippsI3MEGA  ergibt €257.67

Bei Amazon.de
gibts heute den JGAurora Z603-S mit 20% für 623,20. Aber ich kann zu dem Drucker absolut nix sagen. Ich kenne nur die Produktschreibung.

5 Kommentare

  • Danke, sehr aufschlussreich!

    Mittlerweile gehe ich eh davon aus, dass ich keines der beiden bestellten Geräte 2017 zu Gesicht bekomme.

    Stornieren will ich auch nicht, weil Preis/Leistung/Druckbereich nun einmal unschlagbar sind und das werden sie wohl auch nächstes Jahr noch sein.

  • Die Gutscheincodes sind ja ganz nett, nur bringen Sie im Falle des Tevo Tornado aktuell leider herzlich wenig.
    Ich warte jetzt seit 20. Oktober bzw. 10. November darauf, dass Gearbest die beiden bestellten Tornados endlich mal los schickt.

    Ich verstehe die Logik dahinter nicht, ständig neue Rabattaktionen zu bringen, obwohl die Ware nicht lieferbar ist.

    • Ich hab diesen Punkt in meiner Mail an die für mich zuständige Marketing Mitarbeiter bei Gearbest DE auch nochmal angesprochen, auf die Frage, ob ich denn Verbesserungsvorschläge hätte.. Ja, hab ich.. genau dieses Problem mit den ewig späten Auslieferungen (teilweise)

      Mir persönlich wäre es sehr angenehm, wenn in den EU Lagern, die ja existieren, auch ab und an mal Ware liegen würde, dafür wäre ich bereit nen merklichen Aufpreis zu zahlen.

      Gearbest kennt nur ein Ziel: Kisten schieben. Bzw. Bestellung einzusammeln, wann die dann schlussendlich raus gehen, ist zweitrangig. Im Fall von den Tornados scheint es allerdings Tevos Schuld zu sein, die einfach nicht nachkommen. Wobei ich dann, wäre ich Gearbest, auch keine Rabattaktionen machen würde und vor allem nicht einen falschen Lagerbestand auf der Seite anzeigen, der nicht da ist..

    • Nachtrag: Die Logik dahinter dürfte sein: im Voraus Bestellungen einsammeln, dann einmal alles gesammelt in einem Rutsch möglichst am Zoll vorbei zu manövrieren und dann aus einem EU Drittland raus die einzelnen Pakete weiter schicken. Für Gearbest sicher lukrativ, für uns, die drauf warten sehr nervig.. So geht es mir zumindest

      • Ich warte seit dem 3.11. auf den Tornado, ab 13.11. steht der auf shipped…aber Hermes hat noch nix gesichtet…ist bei denen nur „angekündigt“. Support meint nur alles noch im Zeitrahmen…:/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.