Haftvermittler: Haarsprays aufs Druckbett

Welcher Haarspray was taugt und welcher nicht. Eine Liste, die mit der Zeit anwachsen wird…

Hinweise:

Alle Tests mit der Witbox 2 gemacht. Die Witbox 2 verfügt über ein unbeheiztes Glas Druckbett. Sofern nicht anders angegeben teste ich nur PLA.

Für meine Dremel-Kollegen: auf dem Idea Builder funktioniert die schwarze Dremel Druckbettfolie bzw. Buildtak optimal, da brauchen wir nicht mit den Haarsprays hantieren..

Haarsprays die funktionieren:

3D-Lack tut!

3D-Lack tut!

Leon3Ds 3DLac wurde extra für uns 3D-Drucker umgebaut.. umgestellt.. umgesonstwas.. wahrscheinlich nur umetikettiert.

Aber es funktioniert prima, selbst große Drucke  halten recht gut, Tests: alle möglichen Settings 0,3 bis 0,05 mm Schichten, immer PLA auf Glas unbeheizt. Und es riecht nur ganz wenig.

Leider sehr happiger Preis: 12,00 Euro für 400 ml
Bezugsquellen: 3djake, ebay, okm3d, youprintin3d

 

Haarsprays die NICHT funktionieren:

 

Haftverhinderung - 3 Wetter Taft

Haftverhinderung

Also, der Schwarzkopf 3-Wetter Taft Ultra Haarlack Stärke 4 haftet absolut gar nicht.

Die Haftung war in 3 Tests mit PLA, 210°C, 0,1 mm Schichtdicke auf unbeheiztes Glas *schlechter* als ohne Sprühen.

Und meine Fresse, das Zeug riecht wie französisches Freudenhaus.

Ein Kommentar

  • Harlack nach dem antrocknen mit Spiritusmischung
    (60% Spiritus, 40% Wasser) einsprühen und gleich mit
    Küchenpapier (… wisch und weg) drüberwischen. Es bildet
    sich einige leicht schaumige Schicht, die gleich wieder verschwindet. Nach 2-3 Minuten losdrucken. Anfangshaftung
    ist prima und das ablösen geht auch super. Besonders gut
    klappt das auf Blue Tape. Man muß das Band nicht dauernd wechseln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.