Feeder

Feeder am Anycubic i3 Mega, hier in einer Bowden Konfiguration

Der Feeder ist der Teil des Extruders, welcher für den Transport des Filaments zuständig ist.

Der Feeder besteht in der Regel aus einem Stepper Motor, auf dem ein engl. Drive Gear (Zahnrad) montiert ist, mit einem federbelasteten Idler als Gegenlager zum Drive Gear und einer Verbindung weiter zum ColdEnd, hier im Bild ist das ein Bowden.

MK10 DirectDrive Extruder: Feeder, Kühlblock, Heatbreak und der Heatblock grad noch so im Bild

Komfortable Feeder erlauben die Justierung des Anpressdrucks des Idlers auf das Drive Gear und haben eine leicht zugängliche Wartungsöffnung. Der Anycubic Feeder hat zwar keine Justierung des Anpressdrucks, aber ist komplett offenund so leicht zu renigen.

Beim Titan (hier Clone) geht der Anpressdruck mit der Schraube hier

Die Bauweise des Feeders entscheidet maßgeblich über die Eignung zum Druck von flexiblen Filamenten. Wichtig ist, wie gut das Filament nach dem Drive Gear auf dem Weg zum HotEnd geführt wird.

Gefällt mir nicht: Feeder des RF500..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.