Fusion 360 CAD – CAM – Simulation in der Cloud

Fusion 360 im Browser (von Uwe Reintzsch)

Das ich kein Fan von der Cloud bin hab ich ja bereits zum Ausdruck gebracht. Das ändert aber nichts an der Tatsache, daß Fusion 360 von Autodesk ein recht brauchbares CAD-Programm geworden ist und sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Vor Jahren noch als Desktop-Version als Spielwiese der Programmierer für den Inventor von morgen ist es inzwischen in die Cloud gewandert und macht zu meinem Unmut dem Inventor immer mehr Konkurrenz. Auch wenn sich alles in der Cloud abspielt mußte bisher das Programm auf dem Desktop installiert werden. Ja mußte! Wie von Office und anderen Cloud-Programmen gewohnt kann Fusion 360 ab sofort ohne vorherige Installation direkt im Browser ausgeführt werden. Weiterhin ist Fusion 360 für private Nutzer kostenfrei. Der Nutzer muß sich lediglich registrieren um seine Anmeldedaten zu generieren. Damit gibt es eigentlich keinen Grund mehr sich das Programm nicht zumindest einmal anzusehen. Und wer möchte kann sich dabei gleichzeitig den i3 MK2X aus meinem Beitrag ansehen und anpassen. Noch ist nicht der volle Funktionsumfang im Browser verfügbar aber Autodesk arbeitet daran und wer Gefallen daran findet installiert die Desktop-Version.

Mehr dazu und wie ihr zu dem Fusion 360 kommt findet ihr hier und hier.
Zum Start von Fusion 360 im Browser ruft die Seite www.autodesk.com/fusion360 auf und klickt auf sign in. (Die Aufforderungen auf die deutsche Seite zu wechseln bitte ignorieren. Zur Zeit ist der Diemst nicht auf der deutschen Seite verfügbar. Fusion erscheint nach dem Start aber in deutsch.) Wählt Fusion Team und wählt ein Fusion Projekt. Mit „Edit in Browser“ geht’s los. Das Betriebssystem ist dabei egal, welche Browser unterstützt werden weiß ich leider nicht.

Gruß Uwe

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.