Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

TPU & Überhänge oder: es gibt Tage, da geht einfach gar nix 🙁

Oder eher Nächte..

TPU 94 ShoreA im Prusa MK2. Der liebe Gecko ( https://www.thingiverse.com/thing:1363148 ) hat nen fiesen Überhang, der zu curlen beginnt und den Druck versaut. Meiner Meinung ist es unzureichende Kühlung, sachdienliche Tipps falls ich aufm Holzweg bin werden dankend angenommen..

25mm/s konstant, Minimum Layerzeit durch Slowdown aktiv. 0,4mm nozzle, 0,2mm Base, dann 0,1mm Schichten. Retraction würde sonst passen. 2 Outlines, gedruckt von Innen nach außen, 20% Infill. 100% Lüfter ab Schicht 2

(Bild mit hoher Auflösung ganz unten)
1) 220°C / 55°C
2) 210°C / 50°C
3) 205°C / 40°C
4) 200°C / Heizbett aus
5) Holzhammer: 2 Geckos auf einmal, 200°C, Bett aus, 4 Outlines.Nix wars, Feierabend gemacht. Ideen jemand?- 0,1mm Layer müssen bleiben, der Rest ist wurst
- Ich hab grad keinen andern 1.75mm TPU fähigen Drucker. Der Bondtech Wanhao ist ausser Gefecht, der Tornado ist auf 0,8mm und der CR10mini hat grad ein AllMetal 300°C+ von SwissMicro, das taugt nicht für TPU.

 

Hochgeladene Dateien:
  • geckos.png
  • 20180211_113135206_iOS.jpg
Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Hallo Stephan, ich tippe aus folgenden Beobachtungen bei mir heraus auf ein Kühlungsproblem:

Ich hab hier einen aktuellen Polymax-Gecko aus dem Ender mit Super-Blowern, der den Fehler auch zeigt.

Bei mir gibt es eine klare Blasrichtung der Lüfter längs des Geckos. Damit lässt sich das Problem der Lüftergeometrie und so auch den Lüftern zuordnen, denn der Fehler ist nicht symmetrisch, sondern zieht sich an der vom Luftstrom abgewandten Seite weiter herum. Ein auf 45° gedrehtes Benchy zeigt das gleiche Bild.

Mein Super-Blower auf den Ender scheint zwar eine Menge Alarm zu machen, aber im Ergebnis nicht zu funktionieren.

Jetzt wollte ich mir eigentlich eine Kühllösung bei Prusa abschauen, aber offenbar ist die auch nicht optimal.

Hochgeladene Dateien:
  • 174-Gecko-u-DSC03190.jpg

Jo, stimme dir zu.. Kühlung, exakt das selbe Problem, nur das sich Dein Polymax sich ned ganz so aufrollt.. Ich glaub vom Prinzip her ist ne Ring-Kühlung zumindest in der Theorie das Beste, der Prusa MK2 kühlt auch nur auf einer Seite, der MK3 isn halber Ring.

Das Design der MK3 Kühlung ist inzwischen aufm Prusa Github:
https://github.com/prusa3d/Original-Prusa-i3/blob/MK3/Printed-Parts/stl/nozzle-fan.stl

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Yep. Genau in die Richtung denke ich auch.

Makers Noob hat ja verschiedene Kühl-Schnuten am A8 verglichen, da war der Halbkreis insgesamt auch der beste.

Ich werde jetzt aber erstmal ein paar Temperatur-Messungen vornehmen, um besser zu verstehen, was da um die Düse herum eigentlich so passiert. Immerhin ist's am Lulzbot TAZ 6 sehr ähnlich gelöst, wie ich es jetzt habe.

Und ich möchte ein Testobjekt suchen oder entwerfen, mit dem die Richtungsabhängigkeit einer Kühlung sichtbar wird.

Hmm.. eine Halbkugel, aufm Kopf stehend?

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.