Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Tornado - ASA: Filamentum ApolloX - erste Anläufe

Seiten:12

Ich hab mir mal ne Rolle ASA gekauft, weil es ja leichter zu drucken sein soll, als ABS.
Hier sind die ersten "Dial-In"-Versuche auf dem Tornado.

Grundsätzlich scheint das Material sehr stabil zu sein. Ab "hnten 3" gibt es da nichts mehr auszusetzen. Look und Feel wie Lego-steine: Leicht elastisch, aber enormer Gegendruck. Wenn man einen PLA-Würfel so auf die gegenüberliegenden oberen Ecken drückte, würde er sicher zerbröseln.

Im Ergebnis scheinen 255° notwendig, um eine vernünftige Layerhaftung hinzubekommen.
Aus der Schere zwischen Warping und Elefantenfuss komme ich nicht raus. Beides ist immer noch da.
Weiter Problemchen und Lösungsansätze in der Tabelle.

Wie immer ist jeder Hinweis gerne genommen!

Hochgeladene Dateien:
  • T-ApolloX-Testwuerfel-DSC03199.jpg

Hmmm.. das druckt so komplett anders als das ASA, dass ich hier hab.. Ich bin deutlich Kühler an der Düse, dafür das Bett deutlich höher.. hmmm.. Ich würd gern was schlaues dazu sagen, aber mir fällt nix ein, deine Tabelle ist ja recht eindeutig.

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Welches Druckbett würde denn noch stärker haften, als das Original vom Tornado?

Wenn ich dieses noch heißer mache, schmilzt mir das Zeug ja völlig weg. An der Düse könnte ich nochmal 5 Grad kälter probieren.

Fuer einfache Zweckobjekte ist das so ja schon gut. Aber ich will irgendwann auch Zeug mit Gelenken drucken können, ohne dass die zusammenkleben. Deshalb bin ich beim PLA auch noch am Kühlungsoptimieren.

Ich würd Magigoo oder Printafix drauf machen. Eventuell auch Dimafix, aber das hab ich mit ASA noch nicht probiert

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Gegen Elefantenfüße einfach Slic3r PE nehmen ^.^ Das hat ne Option zur Kompensation von Elefantenfüßen ^.^

Zitat von Stephan am 15.02.2018, 02:00 Uhr

Ich würd Magigoo oder Printafix drauf machen. Eventuell auch Dimafix, aber das hab ich mit ASA noch nicht probiert

Printafix habe ich hier. Das hatte ich auf Verdacht bei 3dJake schon mal mitbestellt. Kriege ich das wieder vom Tornadogummi runter, oder hinterlässt das bleibende "Schäden"?

Zitat von Saij am 15.02.2018, 06:18 Uhr

Gegen Elefantenfüße einfach Slic3r PE nehmen ^.^ Das hat ne Option zur Kompensation von Elefantenfüßen ^.^

Was macht Slic3r? Wahrscheinlich ein Fillet, oder? Das wäre beim Würfel auch meine Lösung. Präventives wegmogeln, sozusagen.

Ich hab hier auch noch ne Rolle ABS liegen, weil ich den Klassiker auf jeden Fall auch probieren wollte. Die lege ich heute mal ein und schaffe mir Vergleichsergebnisse.

Printafix kannst mit nem feuchten Zewa wieder runter waschen, da passiert nix.

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Danke, Stephan.

(Der erste ABS-Würfel-Druck läuft.)

Zitat von Peter O am 15.02.2018, 09:58 Uhr

 

Zitat von Saij am 15.02.2018, 06:18 Uhr

Gegen Elefantenfüße einfach Slic3r PE nehmen ^.^ Das hat ne Option zur Kompensation von Elefantenfüßen ^.^

Was macht Slic3r? Wahrscheinlich ein Fillet, oder? Das wäre beim Würfel auch meine Lösung. Präventives wegmogeln, sozusagen.

Ich hab hier auch noch ne Rolle ABS liegen, weil ich den Klassiker auf jeden Fall auch probieren wollte. Die lege ich heute mal ein und schaffe mir Vergleichsergebnisse.

Jo. Zieht einfach auf dem ersten Layer alles etwas rein. Klappt aber sehr gut! Ich nutz es mittlerweile mit 0.2mm und die Teile werden dadurch richtig gut unten rum.

Stinkt das ASA eigentlich? Hab auch eine Rolle von Filamentum da, weil es nicht stinken soll.

Aber wo anders habe ich nun gelesen das ASA genauso giftig wie ABS sein soll?

Seiten:12