Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Neue ProGen Version

Seiten:12

Hier auf der spanischen Seite gibts eine neue Version des ProGen für Sigma/Sigmax & Simplify3D.

https://www.bcn3dtechnologies.com/es/bcn3d-progen-simplify3d/

der alte ProGen ist weiterhin hier:

https://www.bcn3dtechnologies.com/en/sigma-progen/

Na, wer is mutig und probiert es aus? 🙂

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Ich habe zwar immer noch kein Simplify3d, mir  aber ProGen trotzdem mal angeschaut. Da sind ja ordentlich neue Materialien dazugekommen, warum nur auf der Spanischen-Seite des Herstellers wird wohl sein Geheimnis bleiben.  Ich finde nur seit Cura die Materialauswahl integriert hat, muss Simplify3d auch mal was machen. Die wollen doch richtig Kohle für ihr Programm, da verlange ich als Kunde aber auch eine eingebaute Materialbibliothek.

Oder geht es nur mir so?

Simplify3D sollte dringend mal was machen, ja.. Genau das ist das Dilemma bei Simplify3D: es tut sich zu wenig. Gäbe viele Sachen, die in Simplify3D dringend ergänzt, gefixed oder verbessert gehören und es tut sich nix.

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.
Zitat von Stephan am 16.04.2018, 13:46 Uhr

Simplify3D sollte dringend mal was machen, ja.. Genau das ist das Dilemma bei Simplify3D: es tut sich zu wenig. Gäbe viele Sachen, die in Simplify3D dringend ergänzt, gefixed oder verbessert gehören und es tut sich nix.

Scheinen ja noch genug Leute zu kaufen.

Mal ehrlich, ich war auch lange in der IT-Branche tätig und dieses Programmchen ist nicht mehr als 30,-€ Wert. Wenn ich das mal mit modernen Grafikprogrammen (sorry ich meine natürlich Apps 🙂 )z.B. Affinity Photo vergleiche ist der verlangte Preis ein Witz.

Genau Manfred. So sehe ich das auch. Einmal erstellt, Community aufgebaut, Geld verdient und dann die Lust dran verloren, weil der Ruf von S3D ja noch ok ist und keiner aufmuckt. Die Profis reden viel drüber, also kaufen sich das viele.

Eigentlich ein typisch amerikanisches Investment-Gebaren. Sobald die Konkurrenz stärker wird, dann gibt es die nächste Version.

3D-Druck macht die Phantasie anfassbar

Die Konkurrenz ist mittlerweise sau stark, das neue Killer-Update darf nun gerne kommen.

S3D ist halt in vielen Belangen das kleinere Übel. Auf der anderen Seite: Cura fährt mich grad gewaltig Nüsse (wie die Amis sagen), wollte heute schnell nen Kugelfisch drucken und so beschissen schlechte Support Strukturen hab ich noch nirgends anderswo gesehen. Respekt. Wenn der Druck fehlschlagen muss, weil die auto generierten Supports undruckbar sind, dann is schon echt übel.

Angeblich ist S3D ne 2 Mann Firma (Mutter & Sohn?), keine Ahnung ob das stimmt.  Als jemand, der auch mal versucht hat von Shareware zu überleben find ich den Preis nicht überzogen. Aber das Gerücht, dass man künftig das als Abo buchen muss das ist dann schon wieder etwas mehr "störend". Mehr Fixes und weniger Entwicklungszeit in "Generierung von Einnahmen" wäre nicht verkehrt. Und ein 2 neue Funktion dürften es auch sein..

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Stephan tut mir leid, dass das mit der Shareware nicht funktioniert hat, aber es kann doch nicht sein, dass du ca. 160,-€ für S3D Ok findest.

Was macht den so ein Programm?? So etwas war vielleicht in den Neunzigern ein Knaller aber nicht mehr heute.

Ich kenne auch noch Leute die in der Zeit von Mitte 1970 bis 1980 in (IT wahr damals noch EDV) beschäftigt waren und für Firmen Debitorlisten programmiert haben. Dafür bekam man damals einen fetten fünfstelligen Betrag in DMark.

Diese Zeiten sind leider vorbei.

Ich bin auch zu Shareware Zeiten nicht verhungert 😉 Sagen wir mal so, ich wollts selber nicht programmieren müssen und ich denke mal zum halben Preis würden es auch mehr Leute kaufen, dann noch ne ordentlich 30 Tage Demo und weg mit der Katze im Sack..

Ich hab 130 Euro gezahlt, weils damals das einzige gute für den Dremel 3D20 war. Der hat knapp 1000.- gekostet, da war die Relation schon ok. Jetzt nutze ich es mit einer Armada von 12+ Druckern, ok, die Drucker waren teilweise billiger als die S3D Lizenz 😉

Ich würd auch jährlich im Abo zahlen, wenn sich was tun würde.. aber es tut sich nix. Materialverwaltung ist nicht existent, Profilverwaltung ne Katastrophe, Dual Material Druck ist nicht gut gelöst in S3D, von den Einstellmöglichkeiten ist Cura weit voraus inzwischen.

Und das sind eigentlich keine schweren Sachen, da hat man halt schlicht kein Bock drauf denke ich 🙁

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.

Die Zeiten gibt es noch, nur bei anderen Themen: SAP ist ja immernoch Gelddruckmaschine und IT-Sicherheitsleute bekommen ebenfalls ne Stange Geld bei überregulierten Branchen, wie z.B. die Banken seit der vermeintlichen Bankenkrise.

Diesel-Entwickler schauen jetzt vielleicht auch gerade in die Röhre, aber irgendwann heisst es dann doch mal wieder, dass der Diesel der effizienteste Verbrennungsmotor ist, der locker sogar Wasserstoff in die Tasche steckt. Dann geht's wieder in die andere Richtung.

Soll heißen: Ohne Krise keine Innovation.

Und das passt m.E. auch bei S3D: wenn die Umsätze laufen, dann zitiert man mal schnell den EDV-Begriff der 80iger, der immer noch Top-Gültig ist:

"Never change a running system"...

Und S3D ist ein running System...

Also Manfred lass uns den Stephan stressen und einen Slicer-Battle machen. Aber der kontert bestimmt gleich wieder:

Au ja und dann einen Artikel für's Blog -> "Der drucktipps3d-Slicer-Vergleich" 😉

3D-Druck macht die Phantasie anfassbar

Slicer Vergleich? Oh, spannend.. macht mal, bin schon sehr aufs Ergebnis gespannt, gerade auch was sinnvolle Verfahrwege angeht und tatsächlich druckbare Supports 😀

Hier gleich ein Kritikpunkt an S3D vorab: wenn man im Dual Druck mit Prime Tower in S3D sliced, macht S3D eine einzige Skirt Linie und druckt dann den Prime/WipeTower, dann erst die restlichen Skirt Lines... Wie selten doof ist das denn? Wenn also das HotEnd da nach einer Skitlinie noch nicht sauber druckt, dann ist der Primetower einsturzgefährdet. Wieso drucken wir nicht erst den Skirt fertig, dazu isser da, und dann den Primetower?

Kann doch nicht sein, dass nur ich das selten dämlich finde..

 

Ich liebe Fertigdrucker, weil: ...ich kauf mir auch kein Akkuschrauberbausatz.
Seiten:12