Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

TMC2100 - nur Probleme

Ich habe gestern in meinem Anycubic 4Max die originalen 4988 Motortreiber gegen TMC2100 ausgetauscht und habe damit nur Probleme!

Die MKS Version, die ich von Roboterbausatz habe ist falsch vorkonfiguriert. Das Jumperpad für CFG1 ist offen, die von mir vom CFG1 nach GND gezogene Brücke ist dadurch wirkungslos und aktiviert nicht den SpreadCycle Modus.

Stattdessen laufen sie im wirklich super-leisen StealthChop Modus, der aber für Versatz im Druck sorgt, hauptsächlich in Y-Richtung.

Eine Erhöhung der Referenzspannung auf 1200 mV bringt nix, mit 950 mV laufen alle Stepper inkl. Extruder sauber, bei 800 mV letzterer nicht.

Die drei Pins von CFG1-3 habe ich natürlich vorher entfernt, sonst gibt es ja einen Kurzschluß.

Wenn ich das Jumperpad mit Mikroskop, einzelner Litzen-Ader und viel Geduld schließe, fiepst es wie verrückt. Viel schlimmer als die normalen Motorgeräusche der 4988 Treiber. Nicht auszuhalten!

Angebliche Lösung soll eine Erhöhung der Versorgungsspannung auf 24 V sein. Das tue ich mir aber nicht an.

Es gibt ein Video von Trinamic, in dem empfohlen wird, die Acceleration-Werte extrem stark zu reduzieren, um im StealthChop den Verlust von Schritten zu vermeiden.

https://www.youtube.com/watch?v=c3v9E1AwDBE

Also habe ich jetzt mal absichtlich StealthChop aktiviert durch Öffnen der GND-CFG1 Verbindung und die drei Beschleunigungswerte wie empfohlen auf 100 gesetzt. Jetzt funktioniert zwar immerhin schon mal der Druck des Ooze-Retraction Quadrates, aber wie langsam! Es dauert 16 Minuten, das ist 1,6 Mal so lange! Unbrauchbar.

Wieso sind die so beliebt? Bin ich einfach nur zu doof?

Bitte um Infos, wie Ihr die zum Laufen bekommen habt.

Hochgeladene Dateien:
  • 1C829357-D01C-4ABA-B8C0-2CEFDAA306D5.jpeg
Über Lego, Fischertechnik, C64, Amiga, Mac, Palm, iPhone, iPad, Arduino zu 3D-Druckern.

Acceleration-Werte, oben original, unten nach Trinamic-Empfehlung.

Hochgeladene Dateien:
  • 68EB9702-DF46-4DF0-8041-A7ADD83B049C.jpeg
  • 598283B8-4F05-4D75-8212-BF3C3D2054DF.jpeg
Über Lego, Fischertechnik, C64, Amiga, Mac, Palm, iPhone, iPad, Arduino zu 3D-Druckern.

Habe jetzt die TMC2100 von Watterott besorgt, die sind problemlos konfigurierbar, da die Lötpads für CFG1-3 mit 0 Ohm Widerständen bestückt sind.

Und sie verursachen viel wenige Quietschen im SpreadCycle Modus. Ist soweit nutzbar.

Über Lego, Fischertechnik, C64, Amiga, Mac, Palm, iPhone, iPad, Arduino zu 3D-Druckern.