Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Das schönste Benchy der Welt ...

.. ist es sicher nicht, aber mit vielen Emotionen verbunden, denn es ist das erste das mein HyperCube ausgespuckt hat.

* 60mm/s Druck.

* Die feinen Layerfehler dürften am Extruder liegen, der ist noch provisorisches Provisorium.

* Die Blobs am Heck sind die Schichtwechsel. Wie kann ich die reduzieren?

* Die paar Fäden stören nicht, das Filament ist seit einem Jahr offen...

* Die Bauteilkühlung ist noch nicht so dolle, sie kommt hauptsächlich von der Backbordseite.

* Tipps und Beobachtungen willkommen!

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_2651.JPG
  • IMG_2652.JPG
  • IMG_2653.JPG
  • IMG_2654.JPG
  • IMG_2655.JPG

Restliche Fotos

(entschuldigt bitte die teilweise miese Qualität)

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_2656.JPG
  • IMG_2657.JPG
  • IMG_2658.JPG
  • IMG_2659.JPG
  • IMG_2660.JPG
Zitat von Hendrik am 14.02.2018, 15:00 Uhr

.. ist es sicher nicht, aber mit vielen Emotionen verbunden, denn es ist das erste das mein HyperCube ausgespuckt hat.

Ein Hypercube. Das ist ja spannend. Den fand ich auch schon reizvoll zu bauen. Ist's ein HC Evolution? Zeig doch mal Fotos, wenn Du magst. HCs sind hier noch gar nicht vertreten.

Hey, es ist ein Benchy, auf dem Du aufbauen kannst. Schlimm sind ja nur die Drucke, wo so wenig da ist, dass man gar nicht weiss, wo man optimieren soll. Das Böötchen steht ja erstmal in voller Schönheit da.

* 60mm/s Druck.

Welcher Slicer?

* Die feinen Layerfehler dürften am Extruder liegen, der ist noch provisorisches Provisorium.

Dann schauen wir bei den Linien nicht so genau hin und warten ab. Was ist denn Dein Provisorium? Immerhin funktioniert es ja.

* Die Blobs am Heck sind die Schichtwechsel. Wie kann ich die reduzieren?

Stephan gab mal den Tipp, den Einsprungpunkt auf den Layer immer auf "closest (0,0)" zu setzen:

Das sieht in Simplify 3d so aus:

* Die paar Fäden stören nicht, das Filament ist seit einem Jahr offen...

Welches Materieal welcher Marke ist es denn?

* Die Bauteilkühlung ist noch nicht so dolle, sie kommt hauptsächlich von der Backbordseite.

Das sieht an den Stürzen und im Bullauge ähnlich aus, wie beim Ender oder Tornado. Nur die Dachtraufe kriegen die etwas besser hin. Ich bin mit den beiden auch noch nicht zufrieden und probiere da grade andere Lösungen, wie man hier im Forum hier und da verfolgen kann.

* Tipps und Beobachtungen willkommen!

Die Fotos sind doch gut. Alles gut erkennbar!

Die beiden wesentlichen Punkte sind wohl tatsächlich Extruder und Kühlung, wobei der Bug unten ja gar nicht so verschmolzen aussieht. Ich würd als erstes erstmal ein anderes Filament probieren, um gut vergleichen zu können. Wenn Du einen HC gebaut hast, muss doch noch Baumaterial da sein, oder hast Du die Druckteile für den gekauft?

 

Hallo Peter, danke für Deinen Beitrag!
Zitat von Peter O am 14.02.2018, 16:04 Uhr
Zitat von Hendrik am 14.02.2018, 15:00 Uhr

.. ist es sicher nicht, aber mit vielen Emotionen verbunden, denn es ist das erste das mein HyperCube ausgespuckt hat.

Ein Hypercube. Das ist ja spannend. Den fand ich auch schon reizvoll zu bauen. Ist's ein HC Evolution? Zeig doch mal Fotos, wenn Du magst. HCs sind hier noch gar nicht vertreten.

Es ist ein "Standard" HyperCube von Tech2C. Mit mehr oder weniger kleinen Änderungen. Ich habe jedes Teil einzel nachkonstrutiert und an meine Bedürfnisse angepasst. Zum Teil zum Guten zum Teil zum Schlechten 🙂

Im Moment sieht es hier aus wie ... Für Fotos muss ich erst aufräumen, und dazu komme ich erst am WE.

Hey, es ist ein Benchy, auf dem Du aufbauen kannst. Schlimm sind ja nur die Drucke, wo so wenig da ist, dass man gar nicht weiss, wo man optimieren soll. Das Böötchen steht ja erstmal in voller Schönheit da.

* 60mm/s Druck.

Welcher Slicer?

Slic3r

* Die Blobs am Heck sind die Schichtwechsel. Wie kann ich die reduzieren?

Stephan gab mal den Tipp, den Einsprungpunkt auf den Layer immer auf "closest (0,0)" zu setzen:

Das sieht in Simplify 3d so aus:

In Slic3r wäre das wohl "aligned"

* Die paar Fäden stören nicht, das Filament ist seit einem Jahr offen...

Welches Materieal welcher Marke ist es denn?

Prusa PLA Silver (kam mit dem MK2S)

* Die Bauteilkühlung ist noch nicht so dolle, sie kommt hauptsächlich von der Backbordseite.

Das sieht an den Stürzen und im Bullauge ähnlich aus, wie beim Ender oder Tornado. Nur die Dachtraufe kriegen die etwas besser hin. Ich bin mit den beiden auch noch nicht zufrieden und probiere da grade andere Lösungen, wie man hier im Forum hier und da verfolgen kann.

Ja, habe ich gesehen, danke!

* Tipps und Beobachtungen willkommen!

Die Fotos sind doch gut. Alles gut erkennbar!

Die beiden wesentlichen Punkte sind wohl tatsächlich Extruder und Kühlung, wobei der Bug unten ja gar nicht so verschmolzen aussieht. Ich würd als erstes erstmal ein anderes Filament probieren, um gut vergleichen zu können. Wenn Du einen HC gebaut hast, muss doch noch Baumaterial da sein, oder hast Du die Druckteile für den gekauft?

Nein, die sind alle aus Extrudr PET-G mit dem Prusa gedruckt worden. Ein super Material und der Prusa druckt sehr exakt, die STLs von Tech2C hätte ich gar nicht 1:1 verwenden können, z.B. die Einpassungen der LM8UU macht er mit 15,3mm Durchmesser. Selbst wenn ich dann die Schrauben anziehe, bis der Kunststoff jammert, rutschen die noch, es sind einfach wirklich 15,3mm.

Auf dem HyperCube habe ich erstmal PLA genommen, das Prusa Silver ist eh recht gut. habe aber auch noch Extrudr PLA und Filamentum da. Das kommt auch noch dran 🙂

PETG kommt danach - zumindest ist das der Plan.

Warum baut man sich einen HC, wenn man einen Prusa hat?  😀

Zitat von Peter O am 14.02.2018, 19:10 Uhr

Warum baut man sich einen HC, wenn man einen Prusa hat?  😀

Der Weg ist hier das Ziel, für das Geld und die Zeit könnte ich sicher einen MK3 kaufen.