Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Anycubic i3 Mega Benchy

 

Mit Cura habe ich mich noch nicht wirklich beschäftigt einfach die Option

 

Einstellungen aus gcode genommen

 

Von Owl_pair.gcode der beim Drucker dabei ist

 

Filament was dabei ist

 

1.75 mm PLA 3D Filament

 

item No: A10964A Black

 

Print Temp: 190 – 230 C

 

Lot: 171145

 

Sry für die Bilder mit dem Handy krieg ich es nicht besser hin wenn ich bessere hab reiche ich die nach

 

 

Hochgeladene Dateien:
Zitat von urg am 21.01.2018, 14:12 Uhr

Sry für die Bilder mit dem Handy krieg ich es nicht besser hin wenn ich bessere hab reiche ich die nach

Ein wenig kann man bei den Bildern noch reißen, wenn man an der Helligkeit insgesamt und der der dunklen Flächen schraubt. Das kann auch meine minimale Windows 7 Bildbearbeitung.

Mit Cura habe ich mich noch nicht wirklich beschäftigt einfach die Option Einstellungen aus gcode genommen Von Owl_pair.gcode der beim Drucker dabei ist

Print Temp: 190 – 230 C

Für einen ersten Stapellauf auf jeden Fall nicht schlecht, würde ich mal sagen. 🙂

Ich bin jetzt auch noch keine Diagnosefachmann, da wird @Stephan sicher mehr auffallen, aber die Bodenfläche sieht irgendwie ein wenig "filamentarm" aus. Das spricht dafür, dass der Extrusion-Faktor noch nicht optimal ist.

Welche Parameter hast Du denn aus dem Eulen-Gcode übernommen?

Zu Cura hat Uwe bereits eine Anleitung geliefert, die sich bestimmt auf den A3DM übertragen lässt:
erste Schritte CR-10 mit Cura 3
Bei Fragen meldest Du Dich einfach hier.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20180121_121659.jpg
  • IMG_20180121_121950.jpg
  • IMG_20180121_131125.jpg

Also, das sieht doch gar nicht schlecht aus. (Danke fürs Aufhellen Peter). Einzig der Boden, also die erste gedruckte Schicht, da scheint es ein bissl zu klemmen.

Ich geb Peter recht und denke, da wird etwas wenig Material gefördert - oder die Einstellung für die erste Schicht sind derart, dass nicht ausreichend Material gefördert werden kann.

Als erstes, lass Dir ein Skirt um das Druckobjekt herum drucken, Skirt = einfach ein paar Linien aussen rum, die nur den Sinn haben, dass das Material schonmal schön aus der Düse fliesst bevor der eigentliche Druck beginnt. Zu finden in Cura unter Druckplattenhaftung > Druckplattenhaftungstyp: Skirt

Wenn ich mir das Foto vom Boden so ansehe,  erscheinen mir die Linien da "fetter" und insgesamt aber nicht komplett gefüllt. Schau dir mal in Cura nochmal genau die Einstellungen für diese erste Schicht an, Schichtdicke, Linienbreite, Geschwindigkeit erste Schicht mal testweise alles etwas runter. Ich vermute da ist der Hund irgendwo begraben.

Du sagst, Du hast ihn die Einstellung aus der Eule importieren lassen, eventuell hat er da was versaubeutelt. Ich würds mal testweise mit Anlegen eines frischen Profils versuchen. Mein Problem mit Cura 3 ist, das hat so abartig viele Einstellmöglichkeiten, importierst Du Settings weiss man nie so recht, was er jetzt wo verstellt hat. Bis man die erst mal alle gefunden und sichtbar gemacht hat, wird man schon alt und grau. Da ist es glaub schneller, das Profil notfalls auf Basis eines generischen i3 neu anzulegen (oder jemand hat ein fertiges Profil für den Mega)

Alternativ: es könnte auch nur sein, dass der Abstand Düse zu Bett ist ein bissl zu hoch ist.

Ich denke auch, der Abstand Düse zu Bett ist etwas zu groß. Die "Wurst" ist sehr rund 😉

Falls das erste Bild dazugehört, da ist doch ein ordentlicher Brim/Skirt dabei. Die benachbarten Linien haben auch keinen Kontakt zueinander.

 

Danke

Jetzt weiß ich was zu machen ist

Ja der Abstand Düse zu Bett war etwas zu groß

Habe das Benchy mal auf den Scanner gestellt

und das stl mit Freecad angeschaut

nachtrag Bild mit korigierten Abstand

Hochgeladene Dateien:
  • benchy-sc.jpg
  • benchy.jpg
  • boden.jpg

Irgendwie sieht es immernoch nach zuviel Abstand aus. Wie hast du den Abstand zwischen Düse und Bett kalibriert?

 

Mit dem Papier was beim Drucker dafür dabei war Ist 0.12 mm stark

 

Urg,

lass mal papier papier sein und dreh das 'Bett einfachmal nen Ticken höher. Einfach nach Auge. Ich sag immer "kleine Schritte so ne 1/8 Umdrehung" aller 4 Schrauben, bis es passt.. Der Boden sollte grad so geschlossen sein, jede Linie berührt den Nachbarn..

 

Habe nochmal nachgemessen an allen Ecken 0.1 aber in der Mitte 0.2

Platte ist gerade mit Haarlineal kontrolliert

Werden die Stangen der X Achse leicht gebogen sein am Wochenende

mal schauen ob ich die irgendwie ausrichten kann

 

Das Filament mit genau der Item-Nr. gibts hier in Hamburg Billstedt im Moment für 10 EUR.