Erste Drucke mit dem Tevo Michelangelo

Jeder neue Drucker muss erst Mal drucken. Hier die ersten Ergebnisse des kleinen Tevos, keine Mods, nur ein bissl am Slicer Profil spielen.. Vorsicht: viele Große Bilder, kaum Text

Der Make Robot. 0,2mm 3DJake PLA Silber. Knie- & Fersengelenk sind verklebt, vermutlich liegts am Elefantenfuss.. Am Kopf die Linie ist die Z-Scar.. Meine Meinung: gut.

M8 Schraube mit Mutter und Rändelrad von Uwe, auch hier die Z-Scar im Bild. Alles hat auf Anhieb ineinander gepasst, das erste Zudrehen brauchte aber doch schon Kraft. Vielleicht ein bissl fransig, aber gut.

 

Der Draudi von BCN3D.. in rigid.ink PETG semi trans Rot. Leichtes Warping, die Farbe is bissl stumpf geworden.. Nicht perfekt, aber dafür, dass ich nicht wusste, obs überhaupt klappt bin ich zufrieden..

Der Moai in Prusa PLA „elefenbein“ 0.1mm Schichten…

zeigt leider hauchfeine Ansätze von Salmon Skin, ich hoffe, ich konnts im Bild einfangen.

 

Das Benchy in 0,2mm höhe. Gut..

Der Salmon Skin Test zeigt vor allem eines: Starkes Banding, ein Artefakt, dass sich von Links nach oben hoch zieht (und wieder einen leichten Hauch Salmon Skin) und Hunde im Druckerraum sind doof.. die Macke oben ist ein Fellwuschel und Dreck.

Mein Testwürfel. Gut..

 

auch die Rückseite.. Ebenso ohne Anlass zu Kritik wie Peters Lüftertest

Teil 1, die Bowl. von unten und von oben

wie auch Teil 2, das Octogon

gehören zu den besseren Vertretern dieses Druckstücks. Einzig mit dem Makers Muse Torture Test (hier eine kostenlose Version) bin ich nicht ganz zufrieden.

 

Erkenntnisse aus den Drucken bis jetzt

Die Druckqualität ist gut. Obs reicht, um den Ender zu schlagen, der massiv vorgelegt hat, weiss ich nicht, Aber es ist gut.

Wir haben Banding auf der Z-Achse, einen minimalen Hauch von Salmon Skin, die lassen sich nicht wegdiskutieren. Das Salmon Skin ist aber bei weitem nicht so ausgeprägt wie beim Tornado, das Hantieren mit anderen Steppern (die wären im Michelangelo ja gesockelt) oder Smoothern (jetzt mal ohne Rücksicht auf deren Sinn überhaupt) lohnt sich meiner Meinung nach nicht.

Für das Banding denke ich wäre eine korrekte Montage der Z-Spindel ausreichend – ja, der Fix mit „oben das Lager weg“ dürfte schon helfen. Nerys hat die Variante ja schon erfolgreich getestet und deckt sich mit meinen Erfahrungen gerade auch am Wanhao D7 und dem Tornado.

 

Was mir schonmal gar nicht gefällt

Kein beheitztes Druckbett ist doof, war schon immer doof und bleibt doof. Punkt. Aus. Falls ich ihn doch behalten sollte bzw. nochmal einen anschaffe, dann werde ich ein Heizbett montieren.

Die FakeTak Folie (= falsches BuildTak) auf dem Druckbett verdient eine neue Namenskreation: ich nenne die nur noch CrapTak (oder Deutsch: Kacktak), auf kaltem Bett taugt die mal gar nix. Grad so um Malerkrepp drauf machen noch.

Nach den paar Drucken habe ich *deutliche* Abnutzung an den Rollen, sowohl X als auch ganz massiv in Y Richtung. Wenn die sich nicht noch zufällig fangen, denke ich, sind die in weiteren 50-100 Druckstunden dann Schrott.

 

 

 

4 Kommentare

  • Hallo Stephan, kann deine Ergebnisse soweit bestätigen bis auf die Z-Scar, die Z -Achse läuft butterweich. Wie schnell hast du gedruckt? Mein erstes Benchy lief mit 120mm/s und 80mm/s Außenwand, kann sich sehen lassen, aber ordentlich Salmon Skin.

    • Die Z-Scar geht auch noch weg, ist denke ich ne reine Profilfrage. Das war hier gemächlich gedruckt um 60mm/s. Die Feinheiten an den Settings dauern noch. Aber seis drum: die Kiste druckt sauber, das Salmon ist mit TMC Steppern notfalls für 30,- Euro auch erledigt. Is zwar teurer wie die anderen Minis, aber ich find ihn auch optisch stylish und empfehlen kann man den auch, wenn man übers Bett hinwegsehen kann. Also als PLA & PETG Maschine, vermutlich geht TPU auch (langsam gedruckt)..

      Blöd ist: Tevo rückt mal wieder den Sourcecode für die Firmware nicht raus. Immer das selbe Gschiss mit Tevo. Tolle Drucker, aber das Management…

  • Ich finde die Ergebnisse für so einen „kleinen“ richtig gut. Ob der Ender da in allen Belangen mithält, ist imho noch offen. Das wird hier und da eng. Spannend.

  • Das sieht mal gut aus! Das PET auch ohne Heizbett funktioniert hätte ich nicht erwartet. Nach all den Eingriffen am A9 bin ich nun auch dabei die Teile zu drucken. Mag aber keine Benchys mehr und hab mal auf Marlin gewechselt. Im Moment ist ein Zahnradlager an der Reihe.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.