3 Kommentare

  • Ah, das seh ich ja jetzt erst, da war kein USB Kabel mit bei. Dafür hatte ich eine (wie sich inzwischen rausgestellt hat) zusätzliche Schraube im Netzteil.

    4x M4 ok, kein Problem. Hast grad mal ne STL for die Displayabdeckung?
    Machen wir ein Modding / Upgrades Post dazu?

    • Bin ja schon dabei… Selbst der CR-10 muß Teile hergeben, bekommt aber bessere! Mir fehlt grad eine USB-Steckdose. Muß erst bestellt werden.

  • Vermutlich war sich Creality3D nicht sicher welchen Stromanschluß man am Bodensee verwendet… Das passende USB-Kabel gab es vermutlich nicht in blau also weglassen. Spendiere dem Druckbett noch 4 Muttern M4 mit Scheibe um das Drehen der Schrauben beim Leveln zu verhindern. Sonst kann ich bislang nichts negatives berichten. Dem Display hab ich eine Abdeckung auf der Rückseite spendiert und eine Box rechts vorn dient gleichzeitig als Abdeckung des Hosenträgers vom Bedienteil. Ich würde die Netzteilabdeckung noch bis zum Aluprofil verlängern und damit wie beim Prusa verschrauben. Der gewonnene Platz wird für USB-Steckdose und einen Schalter für die noch fehlende Beleuchtung genutzt. Der Filamentrollenhalter ist nicht optimal positioniert. Das Filament muß von oben im rechten Winkel durch den Extruder gezogen werden. Ein Filamentsensor wie am CR-10S währe noch schön gewesen. Leider ist aber kein Anschluß dafür frei. Wenn wir dem CR-10 Ein echtes Festlager für die Z-Spindel spendieren können wir dessen Loslager in den Ender-3 bauen (genügt da keine Flexkupplung). Fehlen noch Zahnriemenscheiben für die X und Y Umlenkung. Bei M8 Schrauben wird es nichts passendes geben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.