5 Kommentare

  • Noch einer mit dem Problem 😉 Ich warte auf den Moment in dem ich den Kasten aufschraube um die Speicherkarte zu suchen. Creality3D hat wohl nicht verstanden, daß das Netzteil beim Prusa zum Aussteifen des Druckers dient. Ich hab die XT60 Einbaubuchse und eine USB-Steckdose bestellt dann mach ich die Netzteilabdeckung auch neu.

    • Ja, der Kartenslot is Grütze..

      Hattest Du auch so Galama mit den Kabeln? Die sind ständig im Weg 🙁

      Netzteilhalter, wenn man den einfach bissl länger macht, so dass er aufm Profil aufliegt und dann vielleicht noch ne Nase, die in die Nut greift.. ?

      • Leider ist das an allen Druckern der Fall. Warum können die keine SD-Karte statt Micro-SD verwenden. Ist doch kein ultradünnes Handy wo der Platz fehlt. Irgend wann brech ich mir die Finger dabei.
        Das mit den Kabeln passiert nur wenn Du ganz nach oben fährst (sehr selten)
        Die Netzteilabdeckung ist offensichtlich vom Ender-2 bei dem fliegt das Netzteil in der Gegend herum. 15mm höher schafft Platz für die Buchsen und dann am Profil mir Schraube und Nutenstein geklemmt. Fertig.

        • Repetier-Server.. 4 Drucker an einem Pi 😉
          Oder aber dieser Adapter von MicroSD auf SD-Card, für 2,99 aus China: https://amzn.to/2Frk1bD

        • Hab so einen Adapter hier rumliegen. Der baumelt halt dann wieder irgend wo am Drucker. Irgend wann werde ich mir den Repetier-Server auch mal ansehen aber der braucht sicher einen Raspi-3. Der Zero schafft nicht so viel Datendurchsatz für 4 Drucker und die vielen Kabel… Ein Drucker – ein Zero mit OctoPi und PiCam. Die 40€ ist es mir noch Wert und ich kann einen Filamentsensor anstecken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.