4 Kommentare

  • Schauen wir mal was bei raus kommt, wenn A9, der kalte Mickrig-Angelo und Mademoiselle Ender gegeneinander antreten. Ich habe dafür mit Überextrusion beim Ender zu kämpfen und weiss nicht woran es liegt. Egal. Wird schon.

    • Ralph das muß wohl bei den Einarmigen so sein. Zunächst hatte ich nur die große Düse am A9 im Verdacht aber auch bei 0,4mm Düse hab ich ständiges Rattern am Extruder weil er vor allem bei der Füllung ständig zu viel fördern möchte. An der Stelle hätte ich mir im Cura eine zusätzliche Prozentangabe für die Fördermenge in der Füllung gewünscht. Bei den Wänden stimmt die Extrusionsmenge merkwürdiger Weise. Da muß noch ein zusätzlicher Fehler in der Firmware stecken oder ich mach irgend einen anderen Quatsch im Cura und gleichzeitig im Sli3r was unwahrscheinlich ist.

      • ich kenne so einen ähnlichen effekt. wenn manche noname-filament schnell abkühlen dann dehnen die sich so schnell aus dass es bei filigranen strukturen zu dem effekt kommt den du schilderst.

  • Da kann ich noch nicht mithalten mit den Videos von Euch! So schön das Konzept mit dem Gehäuse als Standfuß beim Anet A9 auch aussieht die Z- und Y-Achse sind hier wirklich steif und winklig miteinander verbunden und das ist einfach mehr wert als die schicke Optik!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.