Creality CR-10mini: Video Teil 2 & Teil 3

Hier sind Teil 2 & Teil 3 der Videos zum CR10Mini..

Aufbau & Problem auf der Z-Achse:

Kleiner Stolperstein auf dem Weg: die Z-Achse verspannt sich, durch ein bissl Rumschrauben an der Spindelmutter bzw. wie diese montiert wurde ließ sich das Problem letztendlich gut löse, so dass wir dann mit etwas Verspätung dann doch noch zum ersten Druck kommen.

und der erste Druck:

Also der Kleine will mich bisschen ärgern 😉

Nicht desto trotz bin ich doch recht zufrieden soweit. Das was gedruckt wurde, wurde gut gedruckt. Mit der Haftung das kanns geben und so richtig toll gelevelt wars Bett dann auch nicht, mit dem Huppel in der Mitte auch nicht ganz einfach. Ein welliges Glass bzw. Bett ist ja eher die Tagesordnung als die Ausnahme. Und dem „PLA“ von Creality trau ich keinen Meter, das stinkt beim Druck echt schlimm, ob das am Ende gar ABS ist obwohl PLA drauf steht? Dann wär das Warping, das letztlich zum Ablösen des Drucks geführt hat gar kein Wunder mehr.

Ich werde jetzt erst mal das Bett neu leveln, dann mal eine Rolle vernünftiges PLA laden und dann versuchen wir das nochmal. Wäre doch gelacht.

Weiter geht es dann die Tage mit den Detailfotos zum CR10mini, da werde ich insbesondere die Steuerbox mal zerlegen und gucken, was sich da so getan hat.

8 Kommentare

  • Haha, Deine Testdruck-Katze hat ’ne Punkfriseur… Das soll so sein… 🙂 Und Stephan Du darfst nie wieder Tornado sagen 😉

    • Pfffbt.. Ist eine ganz besondere Katze.. Frisurmässig mir sehr ähnlich 🙂

      Das mit dem T.. ist mir dann selber auch aufgefallen. Ich verspreche, in den nächsten 2 Videos werde ich ihn nicht erwähnen 😉

  • Du hast immer ein Glück mit den ebenen Druckbetten, Glasplatten… Damit Du wenigstens gleich was für Deinen CR-10 drucken kannst: Da hätte ich den Knopf zur manuellen Betätigung des Extruders http://a360.co/2jbeRI3 und ein längerer Filamenthaler http://a360.co/2kgyTSa mit Mutter http://a360.co/2CZtO8P. Ich hab da noch einen beidseitigen für 2 Rollen aber Du hast ja keinen Platz. Ich hab die Box seitlich an den Ikea Lacktisch gehängt damit kein Wärmestau unter der Box entsteht. Sehr schön find ich, daß ohne Auswahl während des Drucks die Geschwindigkeit am Knopf der Kontrollbox verändert werden kann. Ich laß ihn gern etwas langsamer anfangen bis ich sehe das das Filament haftet. Das der Lüfter vom Hotend ständig läuft find ich auch etwas bescheiden! Ach ja! Für die 60°C braucht meiner schon mal doppelt so lange!

    • 3 Minuten auf 60°C ist vollkommen in Ordnung find ich. Ich werds mal noch bis 100°C testen.

      Ich hab so den Verdacht, dass der Hauptgrund für das Haftungsproblem bei dem komischen weissen ChinaPLA liegt. Ich hab das noch nie erlebt, dass PLA so stinkt. Mir is gegen Ende des Druck dann permanent die Nase gelaufen und die Augen verquollen.

      Mit Druckbetten habe ich noch nie Glück gehabt, da im Video war aussen gut auf Papierdicke Abstand und in der Mitte hat die aufgesetzt, hat man sogar gehört, wie die Düse im Takt zur Vibration gegen das Glas pochte.

      Ich ändere jetzt mal gar nix und mach mal ordentliches PLA rein, hab so das Gefühl da war schon die Lösung, anonsten dreh ich die Glasplatte um, lieber Loch als Berg in der Mitte und wenn das auch nix bringt, geh ich mal Glas bestellen oder doch nochmal ne Druckplatte, von der GeckoTek schwärmen grad viele

      • Die Rolle liegt bei mir noch immer eingepackt in der Ecke.

        • Entwarnung: die Rolle ist unschuldig. Was stinkt ist das Heizbett oder das Glas. Und mit der Haftung kämpfe ich immer noch. Da hält nix drauf. Es is zum Mäusemelken. Jetzt werd ich mal größere Geschütze auffahren müssen: Wärmebild vom Bed, einmal ordentlich mit Aceton abschrubben.. Klebt nicht gibts nicht.

          • Hallo Stephan,

            ich habe auch das Problem, dass das Heizbett meines neuen CR-10 mini ziemlich stinkt und teile deine Meinung, dass es NICHT am mitgelieferten Filament liegt. Mein Eindruck ist, dass der Geruch von der Unterseite des Heizbettes kommt.

            Ich habe zum Vergleich einen normalen CR-10 seit 6 Monaten in Benutzung, der keine wahrnehmbaren Gerüche mit PLA absondert.

            • Ah danke Dir, ich dachte schon, ich bin bekloppt und ausser mir riecht das keiner.. Schon komisch. Ich meine es legt sich bei mir langsam, nachdem ich das Bett nun paar mal auch auf 100°C hatte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.