Endermorph und das Warping von ASA

Ein kurzer Erfahrungsbericht, keine Bauanleitung!

Der Creality Ender 2 ist provisorisch in ein improvisiertes Gehäuse umgezogen und kann jetzt z.B. ASA warpfrei drucken.

Eigentlich wollte ich über dieses kleine Monster gar nicht berichten. Schon alleine wegen seiner mindestens fragwürdigen Betriebssicherheit. Aber Stephan meinte, für ein Dasein hinter den Kulissen sei er vielleicht doch zu schade, und so gibt es jetzt diesen Kurzbericht – wie immer bei solchen Basteleien verbunden mit reichlich Warnungen.

Weiterlesen »

Netzfundstück: Josef Prusa Filament

Na, dann können wir ja bald auch Filament bei Prusa vorbestellen,
im voraus bezahlen,
Wochen bis Monate auf die Lieferung warten
und horrende UPS Versandkosten löhnen.
Und die Enden werden bestimmt mit Zipties fixiert.

Ok, der war nun böse,
ich geh mich in die Ecke stellen und mich schämen 😉

Verbatim PLA? Nee, danke!

verbatim_2

So abartig starkes Warping habe ich bei PLA noch nie gesehen! Der Drucker (mein UM2+) druckte zuvor mit meinem Lieblings PLA den selben Test mit 100% identischen Settings mit absolut 0 Warping und bei Verbatim kommt das raus? Leider kann ichs nimmer zurück schicken, aber die Rolle geht komplett in die Mülltonne..

Verbatim PLA? Kauf ich nie wieder!

(PS: die leere Rolle Verbatim „1kg“ wiegt 222g)

Seit ich den Ultimaker 2+ besitze drucke ich immer aufs nackte Glasbett bei 60°C Betttemperatur, das hat bisher immer funktioniert. Ob mit Colorfabb, dem Ultimaker PLA, Innofill, Extruder, eSun oder DasFilament – immer einwandfrei. Mit Verbatim kommt sowas bei rum.

Colorfabb XT & Dremel = keine Chance

Manche Sachen, die von vorne rein aussichtslos erscheinen..
…sind es am Ende auch:

Nozzle von unten mit einem "Bollen" XT

Nozzle von unten mit einem „Bollen“ XT

Es war eigentlich klar, dass das nix wird:

  • 240-270°C Drucktemperatur empfohlen, der Dremel kann nur maximal 230°C.
  • Heizbett mit 70°C empfohlen, der Dremel hat kein Heizbett, auf kaltem Buildtak gabs exakt Null Haftung.
1 2