Retraction Einstellungen in Simplify3D

Die Retraction, also der Rückzug des Filaments vor einer Leerfahrt („Travel Move“), ist dazu da, um Stringing (=lästige Spinnweben, ausgewachsene Fäden) Blobs (= Klümpchen) oder Dellen zu vermeiden, wann immer der Extruder ohne zu drucken schnell von einer Stelle zu einer anderen verfährt – oder aber auf die nächste Schicht wechselt. In diesem Artikel stelle ich Simplify3Ds Optionen für die Retraction Einstellungen vor.

Weiterlesen »

Wort zum Sonntag

Spätestens jetzt beim elektrischen Teil wird Stephan mich sicher am X5S überholen aber ich gebe ihm etwas Zeit unsere Bastelbude zusammen zu schrauben. Er dreht bestimmt wieder ein Auspackvideo dazu und bis dahin könnt Ihr ja schon in meinem ersten Bericht zur Mechanik nachsehen was wir uns da angelacht haben. Beschweren kann er sich nicht! Stephan wollte ein Bastelprojekt und das wird es auch.
Ich wollte eigentlich über das Patent von Amazon diskutieren für On-Demand-3D-Druck-Service auf dem LKW, ob der CR-10 dringend einen Touchscreen benötigt, Firmware flashen am CR-10 mit dem Raspi und über eine geniale Radiuslehre berichten aber…
Weiterlesen »

erste Schritte CR-10 mit Cura 3

Ich wurde hier im Blog von einem Einsteiger in den 3D-Druck um Hilfe gebeten bei der Erstellung der Slicer-Datei für den Ausdruck auf einem CR-10. Natürlich helfen wir gern aber dann bin ich doch an meine Grenzen gestoßen. Also nicht mit dem Slicen aber ein kluger Mann sagte mal: Verstanden hat man es erst wenn man es anderen erklären kann. Weiterlesen »

OctoPi

Hallo miteinander. Der Beitrag liegt schon mindestens 3 Wochen angefangen auf dem Rechner herum aber mit dem MK2X Haribo Dingens und arbeiten muß ich auch noch, irgend was bleibt halt liegen. Zu allem Überfluß erscheint das neue OctoPi direkt nach Veröffentlichung. Jedenfalls der letzte Teil dieses Beitrags kommt zu einem anderen Zeitpunkt. Darum hier nur Installation und Einrichtung von OctoPi.

Weiterlesen »

Simplify3D mit automatischem Upload zu Repetier-Server

Ein Quicky: Ich benutze ja Repetier-Server als Alternative zu Octoprint, um meine Drucker im Keller aus der Ferne (im Büro unterm Dach eben) zu steuern. Um das jetzt noch bequemer zu machen, kann man mit Hilfe des kostenlosen Utilities cUrl und einem Postprocessing-Script in Simplify3D seine frisch gesliceten Dateien vollautomatisch in die Repetier-Server Druckerwarteschlange schicken – oder den Druck auch sofort starten. Wie das geht, erklärt Repetier hier auf ihrer Homepage und ist in 5 Minuten erledigt.

1 2